Dienstag, 24. April 2018

Kommunion: Kardinal Kasper schlägt ehrliches Nachdenken vor, und Bischof Voderholzer will kein "Ewiggestriger" sein!

Die aktuelle öffentliche Debatte um den Kommunionempfang hat, wenn ihr medial aufgezwungener Start auch unerquicklich war, ganz offensichtlich auch ihr Gutes:
Viele Bischöfe und Theologen äußern sich, und zahlreichen Gläubigen wird noch einmal bewusst, dass der Empfang der Heiligen Kommunion keine Selbstverständlichkeit und schon gar kein Automatismus ist. 

Zur Sache äußerten sich aktuell zum Beispiel Kardinal Kasper als Kritiker der sieben Brief-
schreiber nach Rom und der Regensburger Bischof als einer, der die Anfrage mit unter-
schrieben hat.
Kardinal Kasper geht von der Annahme aus, dass Katholiken und Protestanten heute "schon eine Kirche" sind, "wenngleich nicht in voller Gemeinschaft". Es komme beim Kommunionempfang immer auf den Einzelfall an... ---> HIER !

Bischof Voderholzer begründet in einem langen Interview, warum er die Anfrage nach Rom unterschrieben hat und warum er sich gegen Be-
schimpfungen wie "Ewiggestriger" wehrt... - Als pdf-Datei ---> HIER !

Täter geistig verwirrt: Transporter-Fahrer tötet in Toronto 10 Menschen und verletzt viele!

Es ist mal wieder ein Einzelfall, und der Täter ist mal wieder ein geistig Verwirr-
ter. Das wird schon stimmen, aber den Opfern und ihren traumatisierten An-
gehörigen dürfte es letztlich ziemlich
egal sein, was für eine Geisteshaltung
der Kleintransporter-Fahrer bei seiner menschenverachtenden Tat hatte. -
Mal wieder ein rabenschwarzer Tag!
---> HIER und HIER und HIER !

Unser Gebet gilt den Opfern und allen, die darunter jahre- oder lebenslang zu leiden haben.

Wer hat Joachim Frank die vertraulichen Bischofsschreiben zugeschickt? - Ein Verdacht!

Mit der Veröffentlichung zweier vertraulicher Bischofs-Schrei-
ben (---> HIER !) hatte der Kölner Journalist Joachim Frank die Lawine ins Rollen gebracht:
Was die sieben Bischöfe mit ihrem Brief nach Rom in aller Ruhe sachlich besprochen ha-
ben wollten, wurde so in die sensationsgierige Öffentlichkeit gezerrt. Das ist bedauerlich und hat dem Ansehen der Kirche in Deutschland sicher auch Schaden zugefügt.
Heute ist "kath.net" als Detektiv im Einsatz und sucht den "Maulwurf", der dem Kölner Journalisten und früheren Priester das Schreiben nach Rom und die Antwort des DBK-Vorsitzenden Kardinal Marx zugespielt hat.
Der konkrete Verdacht: Der Geheimnisverräter sitzt in der Zentrale der Deutschen Bischofskonferenz! - Ein Computerexperte habe die Spuren des Briefversandes rekonstruiert und dabei klare Beweise gefunden, dass die Dokumente Joachim Frank direkt vom DBK-Büro aus elektronisch zugeschickt wurden. Schon zwei Stunden nach dem Versand aus der DBK-Zentrale sei der Skandal-Artikel von Joachim Frank im "Kölner Stadt-Anzeiger" erschienen. 

Wer war's denn nun konkret? - Derjenige müsste eigentlich fristlos gekündigt werden oder  zumindest eine schriftliche Abmahnung be-
kommen
, würden Juristen sicher raten. "kath.net" jedenfalls ist sich sicher, dass es für die DBK kein Problem wäre, den Täter herauszufinden, aber "möchte die DBK hier überhaupt Aufklärung?" ---> HIER !

Alfie Evans: Beatmungsgerät abgestellt, Antrag auf italienische Staatsbürgerschaft abgelehnt?

Gestern berichtete ich schon über die tief traurige Geschichte des kleinen Alfie Evans,
der trotz aller Rettungsversuche laut Gerichts-
entscheid das britische Krankenhaus nicht ver-
lassen darf und damit sehr bald sterben wird.
Sogar Papst Franziskus hatte gestern einen erneuten Versuch gestartet, die britischen Be-
hörden umzustimmen; Italien gab dem Kleinen sogar die Staatsbürgerschaft.

Wenn ich die Nachrichten, die in diesen Minuten eintrudeln, richtig verstehe, haben sich die briti-
schen Richter über alles hinweggesetzt
und bleiben bei ihrer sturen Haltung, die den sicheren Tod für den Jungen bedeutet. 

Wenn die Nachricht zutrifft (die Fotos sprechen leider dafür!), dass die Beatmung abgestellt wurde, ist es nur noch eine Frage von Stunden...
Eine Schande für die europäischen Werte?
Man lese ---> HIER und HIER und HIER und HIER !

Strittige Kommunion-Handreichung: Marx und DBK auf Konfrontationskurs mit dem Vatikan?

"Geht die DBK auf
mit Rom"
, fragt aktuell "VATICANHISTORY-NEWS-BLOG" und begründet dies mit der Feststellung, dass der "Ständige Rat" der Deut-
schen Bischofskonferenz ges-
tern in Würzburg konferiert hat. 
Dabei hat  man nach Eingang diverser schriftlicher Ände-
rungsvorschläge zum Entwurf der pastoralen Handreichung zum Kommu-
nionempfang für Nichtkatholiken gestern auch eine "finale Fassung" des Papiers erstellt.
Das ärgert den Schreiber, denn er fragt sich und seine Leser, was das denn zum jetzigen Zeitpunkt eigentlich soll. - Nachdem klar ist, dass sogar Papst Franziskus Gesprächsbedarf darüber sieht und drei Ge-
sprächspartner aus der DBK nach Rom gebeten hat, ist eine finale Fassung noch VOR diesem entscheidenden Gespräch eigentlich ein Affront gegen Rom, denn man kann das so deuten: Ihr könnt ja mit dem Papst bespre-
chen, was ihr wollt, aber unser Papier ist jetzt schon fertig! ---> HIER !

Man schaue auch ---> HIER !
Und wie immer gilt sicher auch diesmal: Das kann man bestimmt auch anders sehen: Der Begriff "finale Fassung" ist etwas unglücklich gewählt; ich kann mir nicht gut vorstellen, dass die Mehrheit der deut-
schen Bischöfe die kommende Sichtweise des Papstes ignorieren wird, sondern ggf. eine weitere und dann wirklich finale Fassung erstellt.

Hinweis:  Zu weiteren Stimmen zu diesem Papier (Kardinal Kasper, Bischof Voderholzer) äußere ich mich heute in einem zusätzlichen Artikel.

Montag, 23. April 2018

Wütende Proteste vor dem Krankenhaus: Warum muss Alfie Evans jetzt sterben?

Ich stecke nicht drin in den juristischen Klimmzügen die-
ses einmaligen Falles, aber ich frage mich wie viele andere schon, warum die englischen Behörden und die Gerichte sich so stur stellen.
Selbst Papst Franziskus hat sich für den todkranken Jungen eingesetzt, dessen Maschinen heute abgeschaltet werden sollen und den Tod für ihn bringen. Dabei hatte die Kinderklinik des Vatikans sogar mehrfach angeboten, den Jungen nach Rom zu verlegen und sämtliche Kosten zu übernehmen.

Ich begreife es nicht. Kann mir jemand erklären, warum man sich so hartnäckig weigert, das Kind nach Rom zu lassen, wo es vermutlich in absehbarer Zeit eines natürlichen Todes sterben würde?
Man schaue ---> HIER und HIER und HIER und HIER  und HIER !

"Ungewöhnlich scharfe" Kritik an Kardinal Woelki : Ehemalige Vorsitzende des Kölner Katholikenausschusses über das Hirtenamt

Joachim Frank,
Journalist beim "Kölner Stadt-Anzeiger", hat jemand gefun-
den, der Kardinal Woelki "ungewöhnlich scharf" kritisiert: die Ex-Vorsitzende des Kölner "Katholiken-
ausschusses"
(bitte nicht
zu viel in den Begriff hinein-
deuten!)
.
In letzter Zeit wurde Journalist Frank im Zusammenhang mit der Veröffentlichung eines internen Dokumentes zum Kommunionempfang (---> HIER !) und als Kri-
tiker von Kardinal Woelki bekannt.

Nun hat er Hannelore Bartscherer interviewt, und erwartungsgemäß ist die Ex-Vorsitzende des Ausschusses nicht sonderlich von Kardinal Woelki angetan; sie (als Fachfrau?) ist sich sicher, dass Woelki "ein fal-
sches Verständnis vom Hirtenamt hat"
.

Das überrascht mich bei ihr nicht.  Trotzdem interessant ---> HIER !

Hurra, 10 % weniger Verbrechen in Deutschland? - Der "WELT" ist da was aufgefallen...

Gestern gab ich meinen Senf zur neuesten Krimi-
nalstatistik
, und das stieß
auf reges Leserinteresse...          Bitte ---> HIER !
Der Einheitsjubel aufgrund der "copy & paste"-Über-
nahme von Agenturmeldungen verfliegt in der Mainstream-Presse inzwischen auch etwas und macht Platz für einen etwas differenzierteren Blick, der auch eine uner-
freuliche Wahrheit enthält,
siehe z.B. den Artikel in der  "WELT"...  ---> HIER ! 

Ich meine:  Wir sollten die Sicherheitslage nicht schlechtreden, aber auch bitte nicht so tun, als ginge es mit der Sicherheit steil bergauf.

Ein etwas überraschender Blick in ein Rechenzentrum!

Wir sind bei den heutigen Fundsachen, und das beginnt mit einem eher überraschenden Blick in ein Rechenzen-
trum
... ---> HIER !

Ein Vater mit Kind beim Einkauf... ---> HIER !
Auch eine Art Garten-
freund... ---> HIER !

Selbstverständlich dis-
tanziere ich mich
von diesem trockenen
Männerhumor  ---> HIER !
... und zum Schluss:
Da gibt man sich solche Mühe mit einem theo-
logisch raffinierten PASSWORT
, und dann wird das trotzdem geknackt...!  --->
HIER !