Sonntag, 17. Februar 2013

Das hat uns noch gefehlt: Verkauf katholischer Kirche bei "ebay"

"Kirche verhökert Gotteshaus auf Ebay" lautet knapp und knackig die Schlagzeile beim "BERLINER KURIER". Und es ist tatsächlich die katholische Kirche unter Kardinal Woelki,
dem Erzbischof von Berlin, die zu diesen Methoden greift, um ein Kirchengebäude loszuwerden.

Wie die Zeitung unter Hinzufügung von sechs Fotos berichtet, steht die Kirche St. Bernhard der Katholischen Pfarrgemeinde Heilige Dreifaltigkeit in Brandenburg/Havel für 120.000 Euro zum Verkauf, einschließlich Pfarrsaal und Grundstück. 
Die Kirche ist fast 80 Jahre alt und äußerlich nicht wirklich ein Schmuckstück. Der Makler im Auftrage der Erzdiözese schreibt in der ebay-Kleinanzeige unter "Kirche in beliebtem Wohngebiet", was man daraus machen kann: "Ob Veranstaltungsräume, Praxis, Büro - oder Begegnungsstätte, alles ist denkbar und mit der hiesigen Baubehörde abzusprechen."
Na, wunderbar - Veranstaltungsräume? Gibt's da womöglich demnächst eine Disco oder Schlimmeres?
Der Presse-Artikel --- > KLICK MICH !
Angebot beim Erzbistum --- > KLICK MICH !
Anzeige bei "ebay" --- > KLICK MICH !
Kritischer Artikel im "Predigtgarten" --- > KLICK MICH !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================