Mittwoch, 13. Februar 2013

Nein, ich faste nicht !!!

Deutschland fastet seit heute. Ganz Deutschland? -- Nein, auch dazu gibt es, wie könnte es anders sein, eine ganz aktuelle Umfrage. Die Be-
fragung von über 1000 Leuten durch FORSA im Auftrage der Kran-
kenkasse DAK ergab, dass 32 % der Deutschen erklären, nicht fasten zu wollen. Im Umkehrschluss: Mehr als 50 % haben schon gefastet oder wollen es tun. Und manche haben wie immer keine Meinung.
Würde man weiter differenzieren (z.B. Katholiken, Moslems, Männer, Frauen, usw.), gäbe es noch ein bunter gemischtes Bild.

Als Katholik sollte man doch fasten, oder?
Das wäre nicht übel, und eigentlich bin ich auch garnicht dagegen. Was mich in Wirklichkeit nervt, ist der Fastenkult. Ich, du, er, sie, es, wir... alle fasten. Irgendwo habe ich einen Tagungsbericht einer Katholischen Akademie gelesen, wo man sich bei den Teilnehmern regelrecht darin überbot, wer wie oft und wie hart fastet. Zweimal wöchentlich nur Wasser - das war bei einigen Teilnehmern so eine Art Aufnahmebedingung, um überhaupt als Fastender wahrge-
nommen zu werden. Diese Art von Fasten geht mir auf die Nerven. Ein Fasten, das man geradezu zelebriert. Schaut mal, ich faste..!

Mir ist es da schon lieber, wenn das geräuschloser vonstatten geht. Und es sollte sich nicht bloß um einen Verzicht auf Süßes, auf die Lieblingssendung oder sowas handeln. Ein aktives Fasten, so stelle ich es mir vor, ist auch ein Fasten mit Folgen. Zum Beispiel:

<


Kommentare:

  1. Gut, wenn man sich in der Fastenzeit auf das Wesentliche besinnt. Noch besser, wenn man dafür keine besondere Zeit braucht.
    Jeder Tag sollte ein Tag sein, an dem man Gott dankt!

    AntwortenLöschen
  2. Dazu passen die Worte aus dem heutigen Evangelium:

    Wenn ihr fastet, macht kein finsteres Gesicht wie die Heuchler. Sie geben sich ein trübseliges Aussehen, damit die Leute merken, daß sie fasten. Amen, das sage ich euch: Sie haben ihren Lohn bereits erhalten.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================