Donnerstag, 7. Februar 2013

Pro Zuschauer gibt die EU über 6.000 Euro aus: Parlaments-Sender für 1.300 Menschen

Wir alle müssen sparen. So predigt man es uns immer wieder. Das ist auch o.k, denn wir sollten für unseren Wohlstand unseren Nachkommen keinen gigantischen Schuldenberg hinterlassen. Aber es wird nicht überall so wirklich gespart, hat man den Eindruck.
Die Europäische Union beispielsweise betreibt einen Internet-Fernsehsender,
der jährlich 8 Millionen Euro kostet.
Sie kennen den Sender nicht? - Das verwundert kaum, denn von den 500 Millionen Bürgern Europas sehen den angeblich nur 1.300 Zuschauer. Das macht dann pro Person 6153 Euro an Kosten aus Steuermitteln - pro Jahr, versteht sich.
Der Sender sei ein "wertvolles Kommuni-
kationsmittel", verteidigt die EU ihren Beschluss, den Sender weiterhin zu betreiben. Er überträgt die Debatten im EU-Parlament als sogenannten Stream live im Internet.

Um Missverständnissen vorzubeugen: Ich bin nicht grundsätzlich gegen die EU. Ich bin aber gegen Geldverschwendung.
Quelle: "Deutsche Wirtschafts-Nachrichten" --- > KLICK MICH !

1 Kommentar:

  1. Ärgerlich, aber vergleichsweise europäische peanuts. Tipp: Schauen Sie sich mal die Gehälter der EU-Beamten an, das wäre ein Thema!!!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.