Dienstag, 26. Februar 2013

Wenigstens ehrlich: "Ja, wir wollen die Ehe abschaffen!"

Die Partei der Grünen hat wie andere auch ihre Jugendorganisation, wo der Nachwuchs im Alter bis zu 27 Jahren schon mal Politik üben kann. Da man eigentlich annehmen sollte, dass man in diesem Alter weiß, was man sagt, sollte man deren Aussagen so ernst nehmen, wie sie gemeint sind:

„Die GRÜNE JUGEND tritt ein für die Abschaffung der Ehe - an Stelle der überholten Ehe soll ein Zivilpakt-Modell nach französischem Vorbild treten, bei dem jede und jeder anderen ganz bestimmte Rechte und Pflichten übertragen kann... Ja, viel mehr als die bürgerliche Ehe wünschen sich viele Menschen: Beziehungen auf Zeit, Beziehungen mit mehr als einer Person, Freundschaften mit Sex. Wer derart leben möchte, soll in unserer Gesellschaft nicht mehr in seiner Entfaltung behindert werden. Wir treten ein für alternatives Zusammenleben, für Patchwork-Familien, für Wahlver-
wandschaften und eine unverkrustete, idologiefreie Solidarität!" 
Grins: Man beachte "idologiefrei" - in doppeltem Sinne witzig...!
Und wie man "Verwandschaften" schreibt, das üben wir auch mal, oder...?
Nachzulesen HIER und noch mal HIER !
Den Hinweis auf diese Äußerungen fand ich im Blog von Alipius.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================