Sonntag, 3. Februar 2013

Wie schön, dass wir atheistische Hobby-Theologen haben: Reichlich viel Verschnitt...

An trüben Tagen wie diesem freut man sich über alles, was einen erheitern kann. Soeben las ich bei einer österreichischen Atheisten-Internetseite bahnbrechende Forschungsergebnisse zum Thema Zölibat. Ruft man in Österreich eigentlich Helau oder eher Alaaf...?
Wer unbedingt mag: Der Artikel in der Atheistenseite --- > HIER !

Kommentare:

  1. Es wird die Atheisten nicht interessieren, dass hier weder von Verstümmelung durch andere Menschen noch von Selbstverstümmelung die Rede ist.
    Woher sollen sie auch wissen, dass man die Bibel nicht selbst auslegen kann, so wie es Protestanten tun, sondern dazu das katholische Lehramt braucht?
    Es gibt katholische Bibeln, in denen jeder Satz lehramtlich erklärt ist und die sich jeder besorgen kann.
    Mit Hilfe so einer Bibel würde die Atheisten den Unsinn ihrer Behauptung oben mit etwas gutem Willen erkennen können, ob sie ihn auch erkennen WOLLEN würden, ist allerdings zweifelhaft.

    AntwortenLöschen
  2. Ordinariatsgeschädigter3. Februar 2013 um 19:00

    Österreichischer Humor vom Feinsten? Ich habe Tränen gelacht...

    AntwortenLöschen
  3. Es sind nicht nur die zerebral verschnittenen österreichischen Atheisten, die derlei wirres Zeug als Ergebnis langen, gemeinschaftlichen Nachdenkens ins Netz stellen- auch bei uns blamieren sie sich gern öffentlich. Gelesen haben muß man ihre Katechesen aber nicht.

    AntwortenLöschen
  4. Solche Artikel beweisen einmal mehr, daß Atheismus dumm macht!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.