Donnerstag, 31. Oktober 2013

Bistum Limburg: Kritiker Johannes von und zu Eltz wird eine Auszeit dringend empfohlen...

Sogar dem offiziellen Portal "katholisch.de" im Auftrage der Deutschen Bischofskonferenz geht das langsam über die Hutschnur. Im Rahmen der Meinungs-Rubrik "Standpunkt" schrieb der Journalist und Chef vom Dienst Steffen Zimmermann mit der offenbar nötigen Schärfe gegen den Frankfurter Stadtdekan und Mitglied des Domkapitels Johannes von und zu Eltz an: Dieser sei seit längerem "einer der erbittersten (!) Gegner des Limburger Bischofs". Mit seinen neuerlichen Aussagen gegen den Bischof und sogar gegen den Papst helfe er niemandem weiter. Im Gegenteil: er torpediere damit die ruhige Aufklärung im Bistum. Er gieße stattdessen immer weiter Öl ins Feuer; "man muss die Frage stellen, welche Interessen er dabei verfolgt." - De facto schade er sich und allen.
Lesen Sie den bemerkenswerten "Standpunkt"... ---> KLICKEN !
Nicht nur ich meine: Im Volksmund sagt man: Nun lass' es aber mal gut sein. Ewiges Nachtreten gehört sich nicht. Die Stimmen werden lauter,
die dem aufgeregten Kirchenmann eine Auszeit dringend empfehlen...


1 Kommentar:

  1. Für meinen Geschmack dürfte dessen Auszeit durchaus zeitlich unbegrenzt sein...

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
=============================================