Montag, 28. Oktober 2013

Limburg: Aktuelle Pressekonferenz des Domkapitels stößt auf sensationelles Nicht-Interesse...

Wir erinnern uns: Nach dem Gespräch des Limburger Bischofs mit dem Papst gab es als Reaktion in Limburg eine Pressekonferenz des Dom-
kapitels
, die in mancherlei Hinsicht bemerkenswert war. Einer von vielen Kommentaren dazu ---> HIER !

Nach dem massiven Presse-Auftrieb vor Ort und der fast flächendeckenden Berichterstattung in Deutschland hätte ich nun erwartet, dass die Men-
schen sich in Scharen dafür interessieren, was diese gut bezahlten Dom-
kapitulare über sich und ihren (Noch-) Bischof zu sagen haben.
Also fahndete ich bei "Youtube" nach Videos über jene soooo wichtige Pressekonferenz. Und traute meinen Augen kaum: Der ausführliche Bei-
trag (42 Minuten) wurde einmal (1 x !) aufgerufen. Wer das wohl war...?
Die Kurzfassung (21 Minuten) ganze 42 mal, und beides wohlgemerkt innerhalb von schon vier Tagen.

Was kann man daraus schließen? --- Richtig: Es liegt eine ganz auffallende Diskrepanz zwischen dem, was die Presse hier aufbläst und dem, was die Menschen tatsächlich interessiert. Das allerdings ist nicht sonderlich neu...

Kommentare:

  1. Ja, so ist das... es wird manipuliert, was das Zeug hält... Da sind die Blogger nicht anders... Medienschelte ist bei vielen sehr beliebt. Kommt sie allerdings von einem unliebsamen, weil eher liberalen Bischof, dann kann man von seiner völlig berechtigten Medienkritik nirgendwo etwas lesen ;-)

    http://www.katholisch.de/de/katholisch/video/video_details.php?id=12519

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irren ist menschlich, sogar bei anonymen Kommentatoren. Die Medienkritik von Bischof Fürst ist berechtigt und ist auch noch heute als Thema in meinem Blog vorgesehen. Und im übrigen berichten auch andere Blogs darüber, beispielsweise "Sende-Zeit" und "katholon".
      Ich würde außerdem "katholisch.de" auch nicht als "nirgendwo" bezeichnen...
      Dennoch danke für Ihren Hinweis.
      Wenn Ihnen zukünftig noch was auffällt: nur zu, vielleicht sogar als Gastbeitrag?

      Löschen
  2. Bitte!!! Und danke!!!!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================