Sonntag, 20. Oktober 2013

Sparen und mit gutem Beispiel vorangehen: Leute, löst doch das Bistum Limburg auf...!

Ich übernehme hier mal einen Vorschlag, der bereits vor über einem Jahr im "PREDIGTGARTEN" zu lesen war:
Die Kirche sollte prüfen, ob man das Bistum Limburg (und später noch ein paar andere kleine Diözesen) ge-
schickterweise auflösen könnte. Dieses junge Bistum ist ohnehin aus Teilen der Erzbistümer Trier und Mainz zusammengebastelt, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe. Die Auflösung von Bistümern ist auch keine Weltneuheit; es geschah beispielsweise mit Konstanz, Minden und Aachen.
Während bislang in vielen Bistümern nur Pfarrge-
meinden zusammengelegt werden (in Limburg unter dem Motto "sparen und erneuern" zu "Pfarrgemeinden neuen Typs"), könnte man durch eine Bistumsauflösung viele Vorteile erzielen: Die Ver-
waltung würde verschlankt und sparsamer, die betroffenen Geistlichen könnten anderweitig den Priestermangel senken helfen, und man gäbe den leidenden Pfarrgemeinden ein leuchtendes Beispiel, dass man nicht nur Opfer predigt, sondern sie selbst auch bringt. Und der bösen Presse würde der Mund offen stehen bleiben. So hätten dann alle was davon...
In diesem Sinne: Denkt mal nach...!

.
Liste der Reformen in Bistümern (pdf) --> KLICKEN !
Geschichte des jungen Bistums Limburg ---> KLICKEN !

1 Kommentar:

  1. Oder wir denken die Sache bis zu Ende und legen alles zu einer einzigen Großen Pfarre unter dem Weltpastor zusammen und nehmen schon mal das himmlische Jerusalem vorweg.
    Super sparsam, aber seltsam unpraktisch, wegen der weiten Wege und der seltenen Visitationen.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.