Samstag, 15. März 2014

Aha, dann sind Sie und ich also pädophil...?! -- Veganer Fanatismus eines Sängers...

Eigentlich lohnt es sich nicht, darüber einen größeren Artikel zu verfassen, daher nur diese Kurzfassung: Ein abschrecken-
des Beispiel, was Fanatismus bewirkt, lieferte der 55-jährige weltbekannte Sänger Steven Morrissey, der auf etlichen Vegetarier-Seiten mit seinen Äußerungen (Beleidigungen?) gegenüber Fleisch essenden Mitmenschen zitiert wird.
Der britischen Zeitung "The Guardian" sagte er im Interview, er könne keinen Unterschied erkennen "zwischen dem Essen von Tieren und Pädo-
philie. Beides sind Vergewaltigungen"
, meinte er.
Und ob die Juden den anschließenden Satz des Musikers wirklich cool finden, wage ich zu bezweifeln: "Wenn du an den Schlachthof glaubst, unterstützt du Ausschwitz..."

(Weil wir gerade frische, grobe Bratwurst mit Kartoffelpürree gegessen haben, fiel mir das jetzt ein. An diesbezüglichen Schuldgefühlen muss ich wohl noch sehr arbeiten...)
Quelle: Nachrichtenseite "20 Minuten" ---> KLICKEN !

Kommentare:

  1. Ich schließe mich mit der "Beichte" an, heute Rippchen mit Sauerkraut gegessen zu haben. War übrigens sehr lecker.

    AntwortenLöschen
  2. Bei und gibt's in der Fastenzeit an Wochentagen kein Fleisch, aber für morgen habe ich schon etwas im Kühlschrank. Das mit dem“an den Schlachthof glauben“ finde ich interessant. Heißt das, dass der eigentlich gar nicht existiert oder dass man sich mit bitten um Hilfe an ihn wenden kann? “glauben“ ist ja ein sehr vieldeutiges Wort.

    AntwortenLöschen
  3. Der Gedanke mit dem Schlachthof ist allerdings nicht auf dem Mist des Musikers gewachsen, es ist eine Sentenz, die Adorno zugeschrieben wurde. Auschwitz beginnt dort, wo einer im Schlachthof steht und denkt, es sind ja nur Tiere.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.