Freitag, 21. März 2014

"Bischöfe verlieren...Geduld" - Sind Lehmann und Zollitsch "die" deutschen Bischöfe?

Die Medienhysterie wegen des Limburger Bischofs treibt die buntesten Blüten. Ich berich-
tete schon darüber, dass es zahlreichen deutschen Journa-
listen gar nicht schnell genug geht und sie weiter Druck auf-
bauen, auch auf den Papst.
Der aber interessiert sich wo-
möglich wenig für spezielle deutsche Befindlichkeiten und nimmt sich die Zeit, die er braucht.
Um das Thema weiter zu befeuern, müssen jetzt bei Teilen der Presse irgendwelche Leute her, die ebenfalls darüber empört sind, dass der Papst dabei so auffallend herumtrödelt. Ein neues Beispiel liefert heute "DIE WELT", die per Überschrift verkündet:
"Bischöfe verlieren im Fall Tebartz-van Elst Geduld" - Liest man dann den Artikel, erfährt man lediglich, dass die üblichen Verdächtigen, sprich Kardinal Lehmann und Erzbischof Zollitsch, die Medien an ihrer Meinung teilhaben lassen, "dass möglichst bald dieser Bericht veröffentlicht werden muss", wie Lehmann das fast im Befehlston reklamiert.
Mittlerweile tun einem solche Journalisten schon fast leid, die irgendwie ein paar Zeilen zustande bringen müssen, damit das Spekulationsfeuer nicht ganz erlischt...
Ungedulds-Artikel in der "WELT" ---> KLICKEN !