Samstag, 22. März 2014

Eine katholische Nonne, die gut singen kann? -- Da sind alle gleich ganz aus dem Häuschen...

                 Direkt zur Predigt 3. Fastensonntag A (23.3.) ---> HIER KLICKEN !
    Predigt u. Linktipps zu Verkündigung des Herrn (Di, 25.3.): heute ca. 13 Uhr online!
.
Eine Nonne! Eine Nonne! -- Wer hätte das aber auch gedacht?
Da gibt es in Italien doch tatsächlich eine Ursulinen-Schwester, die gut singen kann!
Beim italienischen Talent-
wettbewerb "The Voice"
(in Deutschland sucht Dieter Bohlen stattdessen den "Superstar") treten im Laufe des Jahres Hunderte von jungen Leuten auf die Bühne vor der Jury, um ihr Gesangstalent (nicht) unter Beweis zu stellen.
Dabei sitzt die Jury die ersten Augenblicke immer mit dem Rücken zum Sänger, um sich nur auf die Stimme konzentrieren zu können. Da kann man sich natürlich die Überraschung vorstellen, als sie sahen, wer da so toll singt...!

.
<
Den Direktlink zu diesem YouTube-Video gibt's ---> HIER !
.
Da muss man unbedingt nachher mal nachfragen, ob die denn wirklich eine ganz normale Nonne ist. Tatsächlich, eine echte Nonne...!
Einerseits freut man sich als Katholik über den schönen Erfolg der Schwester, andererseits liegt die Frage nahe, welche Vorstellungen die Leute eigentlich von Nonnen haben?! - Potthässliche Wesen, die keinen Mann mehr abbekommen haben und sich deswegen irgendwo hinter hohen Klostermauern verkriechen, ab und zu mit krächzender Stimme ein er-
barmungswürdig schräges Halleluja von sich gebend...?!

Kommentare:

  1. Glaubenstreue Mönche und Nonnen (FdI) werden innerkirchlich und höchstpäpstlich verfolgt und gedemütigt - und eine Nonne, die sich auf weltlichem Casting-Parkett anbiedert, wird bejubelt. Absurde Zeiten. Schande.

    AntwortenLöschen
  2. Gab's schon, gab's schon.
    http://youtu.be/81yJWEuqmUY

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anjy Roemelt
      Und sie hat ein trauriges Ende genommen:
      http://de.wikipedia.org/wiki/S%C5%93ur_Sourire

      Löschen
  3. @Siri

    Vor 2000 Jahren wurde der Sohn Gottes gekreuzigt. Von seinen Jüngern verlassen und von seinem Stellvertreter verleugnet. Gab es jemals in der Geschichte der Menschheit was absurderes? Ich denke nicht. Dagegen ist der Nonnengesang Peanuts.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================