Samstag, 15. März 2014

Kardinal Meisner's Herzenswunsch: Ewige Anbetung in Köln, rund um die Uhr, 365 Tage...

Erinnern Sie sich noch an die bewegenden Worte von Kardinal Meisner zum Schluss seiner Abschiedspredigt im Kölner Dom? - Nun lade er alle herzlich ein, die von ihm ins Leben gerufene Gelegenheit zur Ewigen An-
betung zu nutzen. Das Kölner "domradio" dazu: "An die Besucher des Pontifikalamtes appellierte er, die in der Kapelle des Ma-
ternushauses
eingerichtete Eucharistische Anbetung Tag und Nacht als
"mein Ver-
mächtnis an das geliebte Erzbistum Köln"
anzunehmen. "Hier darf ich und kann ich
in Zukunft auch ohne Jurisdiktion und amt-
lichen Auftrag mit euch weiterhin ein Beter und Bruder sein..."
  ---> KLICKEN !
Vielleicht haben auch Sie einmal die Gelegenheit, an dieser Anbetung teilzunehmen? - Näheres beim Maternushaus ---> KLICKEN !
Oder Sie bringen das Thema einmal in ihrer Gemeinde, in ihrer Gruppe ins Gespräch ein? Wie heißt es leicht abgewandelt: Wo ein Wille zum Gebet ist, da ist auch ein Weg...

.
Vielleicht passend dazu...
<

Kommentare:

  1. Kardinal Meisner sei Dank für diese Möglichkeit!
    Schön, dass man sich dort online für eine Gebetszeit anmelden kann.
    Ich hätte nicht gedacht, dass dort auch nachts gebetet wird.
    Alle Achtung!

    AntwortenLöschen
  2. Kardinal Meisner ist uns ständig als konservativer Poltergeist
    verkauft worden. In Wirklichkeit ist er ein sensibler, tief beeindruckender
    Zeuge und Kämpfer für den Glauben.
    Ich bin ihm unendlich dankbar.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================