Mittwoch, 19. März 2014

Kölner Laien haben entschieden: Bischof Ackermann soll neuer Erzbischof werden...!

Ich berichtete bereits über die "große" Umfrage der Kölner Kircheninitiative, an der sich satte 901 Katholiken beteiligt haben, also stolze 0,04 %, womit ein beinahe repräsen-
tatives Ergebnis zur Verfügung steht ... ---> KLICKEN !

Gestern las ich gewissermaßen die Fortsetzung dieses "Gags", oder wie soll man das bezeich-
nen?! -- Da schreibt doch tat-
sächlich der eigentlich als seriös geltende Trierische "Volksfreund" mit großem Foto: "Gläubige wün-
schen sich Ackermann als Kölner Erzbischof"
. Im Artikel stellt sich dann allerdings heraus, dass man dabei auf die Umfrage-Ergebnisse jener Kölner Initiative zurückgegriffen hat. Mit anderen Worten: Genau 53 (!) für ihn abgegebene Stimmen reichen für diese Schlagzeile und Forderung aus. Also nebenbei bemerkt deutlich weniger, als das Kölner Domkapitel seinen so lauthals kritisierten Vorschlägen zugrundelegt.
Eine Trierer Leserin, der offenbar nicht so ganz von Bischof Ackermann
begeistert ist, interpretiert die Statistik denn auch prompt etwas anders:
Das könne doch auch heißen, dass 53 Gläubige wünschen, dass Ackermann Trier verlässt...
Umwerfender Artikel im "Volksfreund" ---> KLICKEN !