Samstag, 15. März 2014

Leuchtende Madonnen-Figur in Belgien zieht scharenweise Neugierige aus ganz Europa an

             Direkt zu Predigt u. Linktipps für 2. Fastensonntag (16.3.) ---> HIER KLICKEN !
:
Seit Mitte Januar ist es in einem kleinen Ort in Belgien mit der Ruhe zu-
mindest vorläufig vorbei. Täglich kommen Hunderte von "Pilgern" von wer weiß wo her, um sich in einem Privathaus ein unerklärliches Phänomen anzuschauen: eine im Dunkeln leuchtende Madonna.
Einige Medien haben das bislang unerklärliche Phänomen bereits aufgegriffen, z.B. --->HIER und HIER !

Für das betroffene Rentnerehepaar in Jalhay (bei Lüttich) bedeutet dies allerdings, dass sie jetzt in ihrer Wohnung Tag für Tag und Abend für Abend so eine Art "Tag der offenen Tür" erleben. In langen Schlangen war-
ten die Neugierigen geduldig, bis sie ins Haus dürfen, um die Madonna zu sehen und vielleicht sogar in die Hand zu nehmen, siehe (auf der verlinkten Seite nach unten scrollen) ---> HIER !

Sobald Menschen im Raum sind, leuchtet diese Figur, doch bislang lässt sich das fotografisch nicht wirklich festhalten. Wie man auch im nachfol-
genden Video (Ton lauter stellen!) sieht, untersucht man kirchlicherseits das "Mysterium" bereits.

.
<
     Der Direktlink zu diesem YouTube-Video ---> KLICKEN !

Ich denke, da ist erst einmal eine gesunde Skepsis angebracht. Nicht alles, was man (vorläufig) nicht erklären kann, ist gleich ein Wunder. Was uns das Zeichen dieser Madonna eigentlich sagen soll, wäre dann auch noch zu fragen. Der Ortsbischof tut m.E. gut daran, das Phänomen ernst zu nehmen und die nötigen Untersuchungen machen zu lassen (im Video siehe ab etwa ab Minute 4:35...)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachten: DERZEIT KEINE KOMMENTARE MÖGLICH !
=============================================

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.