Samstag, 15. März 2014

Papst Franziskus warnt immer wieder vor dem Teufel -- die Fastenpredigt im Vatikan auch...

"Wenn den Medien das auf-
geht, werden sie ihn zerreis-
sen"
, lautet die Prophezeiung von Journalist Guido Horst ("Vatikan-magazin", "Die Tagespost" u.a.), und damit meint er Papst Franziskus.
Der Papst spielt clever auf der Klaviatur der Medien, und deren Macher haben noch nicht so recht kapiert, dass es dem Papst nur vordergründig um mediengerechte und teilweise bewusst inszenierte Auftritte geht.
Guido Horst ist es schon aufgefallen, wie oft Papst Franziskus den Teufel zum Thema macht, und wie eindringlich er dabei den Gläubigen klarzu-
machen versucht, dass wir alle im täglichen Leben vor der grundsätzlichen Entscheidung stehen
, unser Taufversprechen, dem Teufel zu widersagen, auch zu praktizieren. ---> KLICKEN !
Auch der bekannte Buchschreiber und Prediger des Päpstlichen Hauses,
Pater Raniero Cantalamessa OFMCap, hat ihn gestern in der ersten der traditionellen Freitags-Fastenpredigten im Vatikan zum Thema ge-
macht. ---> KLICKEN !
Da kann man nur sagen: Es müsste doch mit dem Teufel zugehen, wenn
so manchem nicht endlich ein Licht aufginge, wie ernst die Lage ist...