Samstag, 29. März 2014

Sie wollen etwas Gutes tun und anderen helfen? - Dann landen Sie vielleicht in der Psychiatrie...

Es gibt in Gottes weiter Welt Dinge, da fasst man sich an den Kopf. Die Erfah-
rung, die ein Kanadier jetzt mit seiner Menschenfreundlichkeit machen musste, ist bitter: Weil er besonders nett zu sei-
nen Mitmenschen war, sitzt er jetzt in
der Psychiatrie.
Der Mann verschenkte von seinen Erspar-
nissen Geld an wildfremde Menschen, von denen er annahm, dass sie das Geld dringend brauchen könnten. Dabei fiel er allerdings einer Polizeistreife auf, und die brachte ihn in die Psychiatrie, wo er jetzt schon eine Woche gegen seinen Willen festgehalten wird. Auch seine Tochter konnte bislang seine Freilassung nicht erreichen, obwohl sie bei verschiedenen Stellen beteuerte, er sei keineswegs geistesgestört, sondern wolle nur mit seinem Geld Gutes tun. Um mehr Druck auf die Behörden zu machen, hat sie nun sogar eine Grup-
pe bei Facebook eingerichtet. Da stellt sich schon mal die Frage, was heute eigentlich als normal empfunden wird...

Deutsche Meldung bei "idea" ---> KLICKEN !
Artikel einer kanadischen Zeitung mit Foto ---> KLICKEN

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================