Donnerstag, 13. März 2014

So spielt das Presse-Leben: Uli Hoeneß gewinnt klar gegen Kardinal Marx

              Predigt zum 2. Fastensonntag ---> siehe weiter unten!
.
Gestern war Kardinal Marx noch als Sensation in aller Munde, heute ruckzuck von Uli Hoeneß aus dem Rennen um die Mediengunst gekickt: Nur kurz interessierte man sich ziemlich heftig für deutsche Oberkatho-
liken. Inzwischen hat uns der (traurige) Alltag wieder. Den Moment,
als die Nachrichtenjäger sich von den Katholiken zurückzogen, habe ich mal festgehalten. Das  Gratis-"Werkzeug" dazu ähnelt dem bekannten "Wordle" und heißt "Tagxedo" ---> KLICKEN !

Kommentare:

  1. Ich bin zwar kein Fußball- oder Bayern-Freund. Aber das Urteil gegen Uli H. ist empörend, freilich nur ein weiterer Beleg für unser linksgrün durchregiertes Gemeinwesen. Jeder Euro, der dieser linksgrünen Räuberbande (so der Hl. Augustinus über den antikatholischen Staat), in der zu leben wir gezwungen sind, vorenthalten wird, ist ein gutes Werk für die Kirche.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht bin ich schlecht informiert,
      aber werden wir derzeit tatsächlich in Deutschland von links-grüner Koalition
      regiert?
      Im übrigen ist es gar kein schlechter Rat, dem Kaiser zu geben, was des
      Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist.

      Löschen
    2. Ja, das werden wir. Oder glauben Sie etwa an das Ammenmärchen, dass die "C"DU noch "konservativ" sei?!? Sie ist längst eine linksgrün durchgegenderte Partei, stramm auf Kurs der Altkommunisten und Kirchenhasserin A.M. Wir haben hier einen antikatholischen Staat mit beginnender Katholikenverfolgung.

      Löschen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.