Samstag, 29. März 2014

Wissenschaftlerin beschwert sich: "Erschütternde Unkenntnis" der Studenten...

Immer wieder mal ein Thema, und dann hat es sich auch schon für einige Zeit: Aktuell beklagt sich eine Wissenschaftlerin, die Seminararbeiten korrigieren muss, über das grottenschlechte Niveau vieler Stu-
denten, was die Kenntnis der deutschen Sprache
betrifft. Wen wundert das noch wirklich?

---> KLICKEN !

Kommentare:

  1. Wäre das eine Meldung über die Kirche und die erschütternde Unkenntnis in Glaubensfragen, würde es doch jetzt sicher heißen, die Kirche solle sich barmherzig den Gegebenheiten anpassen und die Menschen da abholen, wo sie nun mal sind.
    NIEDER MIT DER DEUTSCHEN RECHTSCHREIBUNG !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ridhtig! Sie ist sowieso erst jüngeren Datums. Wenn ich mir so anschaue, wie unsere Altvorderen die deutsche Sprache zu Papier gebracht haben, so ist die Orthografieabstinenz der jüngeren Bevölkerung ein mildes Frühlingslüftchen gegen einen veritablen Orkan.
      Wer weiss, vielleicht ist das nur deren Art zu fasten??? Verzicht auf Rechtschreibung.

      Löschen
  2. Warum so halbherzig?
    Nach einer Zeit der Buße könnte man die Rechtschreib-Ignoranten
    zur Prüfung zulassen, um sie nicht zu diskriminieren.

    AntwortenLöschen
  3. Das erinnert an den bekannte Diktum des damaligen Dekans der Theologischen Fakultät Münster angesichts der Habilitationsschrift eines damals noch wenig bekannten Dr. Franz-Peter Tebartz-van Elst: "Wir haben zum ersten Mal ein Kommunionskind habilitiert".
    Tja, Herr Dekan, da kann man "mit dem Wissen von heute" (Bischof TvE) nur entgeistert fragen: Warum habt's ihr ihn dann habilitiert? Wenn ihr ihm begreiflich gemacht hättet, daß er noch ein Kommunionskind ist, hättet ihr ihm und anderen eine Menge erspart.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, das passt ja ganz ausgezeichnet zum Thema,
      wenn der Dekan noch nicht einmal weiß (siehe DUDEN),
      dass es nicht Kommunionskind heißt, sondern Kommunionkind.
      Abgesehen davon ist das ein ausgesprochen dummer Spruch
      angesichts der unbestrittenen wissenschaftlichen Qualität
      des da Habilitierten.

      Löschen
    2. "Unbestritten" ist sie keineswegs. Hören Sie sich einmal unter wissenschaftlichen Pastoraltheologen um.

      Löschen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.