Sonntag, 27. April 2014

Bravo, Vatikan! -- Ausstellung mit schwulen Küssen in den Kirchen Roms untersagt...

Der Empörungs-Tsunami bestimmter Kreise ist medienmäßig schon in die Wege geleitet: Homosexuelle Paare, die sich in Kirchen Roms küssen, vorzugsweise vor dem Altar -- das ist das reich bebilderte Thema einer Fotoausstel-
lung des Künstlers Gonzalo Orquin.
Am vergangenen Mittwoch sollten die schwu-
len Kirchen-Kuss-Szenen der Öffentlichkeit in Rom präsentiert werden. Die Werbung dafür war offensichtlich intensiv genug, dass auch der Vatikan von dem Vorhaben erfuhr.
"Orquin ist fassungslos", lässt er in den Medien verlauten, denn der Vatikan untersagte die Ausstellung und drohte bei Zuwiderhandlung mit rechtlichen Schritten. Die religiösen Gefühle vieler Christen würden dadurch verletzt. Vielleicht interessiert man sich kirchlicherseits auch besonders für die interessante Frage, die der Künstler ggf. vor Gericht be-
antworten müsste, wie denn die Fotos vor den Altären zustande gekommen sind. Eine kirchenamtliche Fotoerlaubnis dürfte in diesem Falle wohl kaum vorgelegen haben...!
Nach Rücksprache mit seinen Anwälten, so heißt es, habe sich der Künstler entschlossen, die Fotos vorläufig lieber nicht öffentlich zu zeigen. Kurzfristig soll die Ausstellung stattdessen in New York gezeigt werden.

Ich finde es jedenfalls erfreulich, dass der Vatikan hier rasch und konse-
quent reagiert hat. Danke dafür!
Wie solch ein Vorhaben wohl in Deutschland ausgegangen wäre...?

Artikel darüber z.B. bei "merkur-online" ---> KLICKEN !