Donnerstag, 24. April 2014

Dieser Mann hat sich darauf spezialisiert, anderen Leuten die Finger zu brechen...

Einerseits können wir alle
ohne Vor-Urteile im Alltag nicht leben, denn oft sind schnelle Entscheidungen gefragt, bei denen man auf bereits Erlebtes zurückgreifen muss.
Wenn Vorurteile andere Menschen jedoch ein für allemal in eine bestimmte Schublade einsortieren,
steht das einer vernünftigen und fairen Wahrnehmung oft sehr im Wege.
Der Herr im nachfolgenden Video war beispielsweise ein brutaler Schläger, der sich das Geld für seinen Lebensunterhalt und seinen Drogenkonsum hauptsächlich damit verdiente, für seine Auftraggeber Mitmenschen auf-
zusuchen, die (Spiel-) Schulden bei denen hatten.
Bei der besuchten "Kundschaft" hinterließ er, wenn er das für erforderlich hielt, auch sehr schmerzhafte Erinnerungen zur schnellen Förderung der Zahlungsmoral: Brandon Kropp war dafür bekannt, dass er die Schuld-
ner mit roher Gewalt einschüchterte. Zu seinem Standardprogramm ge-
hörte es dabei, dem Schuldner die Finger zu brechen...
Wenn man dieses Kraftpaket sieht und sich dann vorstellen soll, das sei ein friedfertiger Christ, fällt das dementsprechend schwer. Doch genauso ist es: Bei Brandon Kropp gab es den Saulus-Paulus-Effekt. Das Video des christ-
lichen Senders "ERF" aus der Reihe "Gott sei Dank" schildert seinen "Fall". Vielleicht ein Lehrstück für uns alle...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.