Dienstag, 15. April 2014

Sattessen gegen Streit und Krieg? - US-Forscher beweisen: Wer hungrig ist, macht mehr Ärger!

"Nun iss doch erst mal was...!"
Wer kennt solche Ratschläge nicht? Schon unsere Eltern wussten z.B. ganz ohne wissenschaft-lichen Nachweis,
dass man es ver-
meiden sollte, mit hungrigem Magen einkaufen zu gehen. Tendenziell neigt man dann nämlich dazu, mehr Waren in den Einkaufs-
wagen zu packen. Und das berühmt-berüchtigte 11-Uhr-Loch, das Ab-
sacken der Leistungskurve im Arbeitsleben, wird schon seit Jahrzehnten geschickt in der Produktwerbung zum Thema des "kleinen Hungers" genutzt.
Wenn man erst mal eine mehr oder weniger große "Kleinigkeit" gegessen hat, dann steigt der Blutzuckerspiegel, und dann sieht die Welt doch gleich schon wieder ganz anders aus.
Ob man deshalb den Verlauf der Weltgeschichte völlig neu schreiben könnte? Welcher Aufstand, welcher Krieg, welches menschliche Versagen mit anschließender Katastrophe wurde letztlich nur dadurch verursacht, dass da jemand unterzuckert war?
Jedenfalls haben ernsthafte US-Forscher jetzt herausgefunden, was wir alle längst instinktiv wissen: Ein voller Bauch streitet nicht gern. Oder exakter formuliert hat man nachgewiesen, dass Ehepaare viel freundlicher mit-
einander umgehen und weniger streiten, wenn sie ordentlich was gegessen haben. Die Details des wissenschaftlichen Experimentes können Sie z.B. HIER und HIER nachlesen.
Also Leute, sorgt um Himmels willen dafür, dass unser politisches, wirt-
schaftliches und auch kirchliches Führungspersonal immer genug zu essen hat, dann ersparen wir uns alle so manchen Ärger...!

.
<
        Den Direktlink zu diesem YouTube-Video gibt's ---> HIER !

1 Kommentar:

  1. Dann hatte der olle Brecht also doch Recht: "Erst kommt das Fessen, dann die Moral." Präziser gesagt: Durch das Fressen kommt die Moral.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.