Montag, 14. April 2014

Unerhört: Managerin von Michael Schumacher kritisiert bei Günther Jauch die Medien heftig

Nein, nein, die Medien sind edel, hilfreich und gut.
Die Pressevertreter
in der gestrigen Sen-
dung bei Günther Jauch überboten sich mit Beteuerungen, wie moralisch sie handeln. Einfach absurd, dass die Managerin des schwerst verletzten Rennfahrers so massive Vorwürfe gegen die Presse erhob und Beispiele nannte, wie man versucht habe, mit allerlei Tricks an Fotos und Informationen über den Zustand von Michael Schumacher zu gelangen. Sogar das mit "katholisch.de" kooperierende Magazin "FOCUS online" benannte sie in diesem Zusammenhang ausdrücklich namentlich und kritisierte dessen massive und z.T. wohl problematische Bericht-
erstattung.
Aber, aber, liebe Frau Kehm, da haben Sie nicht gut aufgepasst: Spätestens seit den Geschehnissen rund um den Limburger Bischof wissen wir doch alle, dass es solche Presse-Attacken gar nicht gibt!
Artikel im "Tagesspiegel" ---> KLICKEN !

Artikel in der "WELT" ---> KLICKEN !
Artikel des Bloggers Stefan Niggemeier ---> KLICKEN !