Mittwoch, 30. April 2014

Vatikanischer Hochsee-Kapitän? Fahren in Zukunft Schiffe unter vatikanischer Flagge?

Ja, ja, werden manche Leser jetzt denken, heute will der KREUZKNAPPE uns aber einen ganz großen Bären auf-
binden: Vatikan und Hochseeschiffahrt - das ist doch purer Unsinn...!
Sie werden sich nun wundern: So abwegig ist der Gedanke nämlich überhaupt nicht. Der Vatikanstaat ist politisch-diplomatisch ein Staat wie andere auch und hat damit die Möglichkeit, so richtig große Schiffe unter seiner Flagge über die Weltmeere schippern zu lassen.
Aber warum sollte der Vatikan so etwas tun, werden die Skeptiker jetzt einwenden. Doch für solche Überlegungen gibt es durchaus einleuchtende Gründe. Während des Zweiten Weltkrieges wurde z.B. von Frankreich die Anfrage an den Vatikanstaat gerichtet, ob man vielleicht eine kleine Flotte zusammenstellen könne. So wären dann unter der Flagge des neutralen Vatikanstaates Hilfstransporte denkbar gewesen. Damit spekulierte man darauf, dass es keine der kriegführenden Nationen wagen würde, die neu-
tralen Schiffe zu versenken. Es kam allerdings anders, und die interessante Story dazu kann man in einem Artikel des Nachrichtendienstes "ZENIT" nachlesen ---> KLICKEN !
Aus diesem Artikel geht auch hervor, dass es ein vatikanisches Dekret von 1951 über die Meeresschifffahrt unter der Flagge des Vatikans gibt. Unter bestimmten Bedingungen kann es also zukünftig durchaus passieren, dass man die Flagge des Vatikanstaates auf den Weltmeeren antreffen wird...