Montag, 28. Juli 2014

Katholische Ordensschwestern mit Down-Syndrom? - Aber selbstverständlich!

Behinderter ist im Blick der Öffent-
lichkeit nicht gleich Behinderter. Wer z.B. im Rollstuhl sitzt, ist doch irgend-
wie allgemein akzeptiert. Aber wie ist es mit dem Down-Syndrom? - Da tun sich manche Mitbürger doch schwer, wobei das oft auch eine Frage der Un-
sicherheit durch wenig Information ist. Der ehemalige Behindertenbeauf-
tragte der Bundesregierung hat das treffend auf den Punkt gebracht: "Diese Menschen leiden nicht am Down-Syndrom... Sie leiden allenfalls an...Vorbehalten in der Gesellschaft" ---> KLICKEN !
Ein Baby sollte abgetrieben werden, weil die Eltern sich (vielleicht aus Unkenntnis) mit dem erwarteten Down-Syndrom überfordert fühlten. Ein Priester konnte sie um Aufschub bitten, er wollte versuchen, Adoptiveltern zu finden. Die Überraschung nach seinem Aufruf in Zeitung und Internet: über 900 "Bewerber"-Eltern, die das Kind gerne nehmen wollen ---> KLICKEN !
Dass es aber auch katholische Ordensschwestern mit Down-Syndrom gibt, sollte vielleicht einfach mal extra erwähnt werden, so z.B. bei diesem kon-
templativen Orden ---> KLICKEN !
Also, was mich betrifft: Ich finde das gut so!