Mittwoch, 13. August 2014

Amtsenthebungsverfahren: Will der Trierer Bischof einen treuen Priester loswerden?

     Predigt u. Linktipps zu Märiä Himmelfahrt ---> HIER KLICKEN !
       Predigt u. Linktipps zum 20. Sonntag im Jahreskreis A (17.8.): heute 17 Uhr online!
.
Im saarländischen Beckingen ist die Kirchenwelt ganz und gar nicht mehr in Ordnung. Wie man gestern aus der Presse erfahren konnte, steht dem dortigen Pfarrer Christoph Eckert ein Amtsenthebungsverfahren durch den Trierer Bischof Stephan Acker-
mann bevor. Das ist allerdings schon ein mächtiges juristisches Geschütz, das da aufgefahren wird. Zumeist werden solche Verfahren nach dem Kirchenrecht eingeleitet, wenn der Pfarrer sich Schlimmes zuschulden kommen ließ ---> KLICKEN !
In diesem Falle liegt die "Schuld" des Pfarrers wohl darin, dass er sich nach 11 Jahren in der dortigen Pfarrei noch nicht versetzen lassen will.
Das war jedoch der ausdrückliche Wunsch des zuständigen Bischofs, doch diese "mehrfach vorgetragene Bitte" (so das Ordinariat Trier) habe der Priester ignoriert. Auch in mehreren Gesprächen sei da keine Einigung er-
zielt worden. Pfarrer Eckert lässt durchblicken, dass er den eigentlichen Grund für dieses juristische Druckmittel darin sieht, dass er als konservativ und kirchentreu gilt und deshalb einige Leute aus seiner Pfarrgemeinde im Ordinariat "Stimmung gegen mich gemacht haben", wie ihn der "Trierer Volksfreund" zitiert ---> KLICKEN !

In dieser Zeitung kann man allerdings auch einige Leserkommentare dazu entdecken. Ein offensichtlich recht gut informierter Leser plaudert dort von Intrigen gegen den Priester und auch davon, dass die gewählten Pfarrge-
meinderäte noch nie zur Situation befragt wurden. Ohnehin habe im kommenden Oktober eine Visitiation angestanden, und die habe man in Trier noch nicht einmal abgewartet. Man sei vor Ort aufgebracht über die Vorgehensweise des Bistums.

So wundert es auch nicht, dass nicht nur der betroffene Priester gegen das bischöfliche Dekret vorgehen will. Gläubige aus Beckingen wollen laut Zeitung morgen mögliche Protestaktionen gegen das Generalvikariat Trier beschließen.
Will der Trierer Bischof einen kirchentreuen Priester loswerden?- Ich weiß es nicht, zumal noch zu wenige Informationen vorliegen. Man kann aber doch den starken Verdacht haben, dass einige "Beschwerden" bestimmter Leute den Bischof bewogen haben könnten, den Priester (vermeintlich) in Beckingen aus der Schusslinie zu nehmen. Und genau das empört viele Gläubige. Wie dazu die "Saarbrücker Zeitung" schreibt, fühlt sich zumindest ein Teil der Pfarrgemeinderäte von Trier einfach übergangen. ---> KLICKEN !
Und wenn man auf die Homepage der Pfarrgemeinde und auf einen früheren Artikel schaut, dann scheint Pfarrer Eckert ebenso rührig wie beliebt zu sein. Aber eben nicht bei allen...

Siehe bitte HIER und HIER...!
Ich bleibe an der Sache dran. Wenn's was Neues gibt, werden meine Leser es erfahren.