Freitag, 15. August 2014

Hochfest Mariä Himmelfahrt: Mein offener Brief an die Gottesmutter Maria...



Liebe Gottesmutter Maria!
Es fällt mir schwer, auszudrücken, was ich Dir alles sagen möchte, was mein Herz fühlt, wenn von Dir, heilige Maria, die Rede ist. Ich möchte Dir heute vor allem aus tiefstem Herzen ein lautes Danke sagen.
Der Engel hat dir in Deinem Leben mächtig dazwischengefunkt. Gott hat Dich ausgewählt, die Mutter unseres Herrn zu werden. Aber er hat nicht einfach über Dich verfügt. Nur mit Deinem ausdrücklichen Ja-Wort sollte es so geschehen.
Und Du hast Ja und Amen gesagt zu diesem großartigen Plan Gottes. Deine eigenen Lebenspläne hast Du Dir durcheinanderwirbeln lassen und Dich ganz und gar in den Dienst Gottes gestellt. Dass dies nicht immer nur ein Zuckerschlecken war, das wissen aus den Evangelien.
Durch die Wahl Gottes bist Du wirklich in andere Umstände gekommen, aber nicht nur im Bauch, sondern auch im Kopf. Du hast Dich von Deiner Umgebung, von Deiner Verwandtschaft und allen Bedenkenträgern nicht verrückt machen lassen, sondern Du hast Dich  von Gott selbst verrücken lassen, dorthin, wo er Dich brauchte.


Wie groß Deine Freude über das große Erbarmen Gottes war, das schildert uns das heutige Evangelium. Elisabet jubelt laut, als sie Dich in ihrem Hause begrüßen darf, und Du lässt Dich von ihrem Jubel geradezu anstecken. Dein Jubellied, das berühmt gewordene „Magnificat“, ist ein ganz leidenschaftlicher, begeisternder Ausruf über die Größe und die Güte Gottes.
Gott ist es, der ganz treu ist und die Seinen nicht im Stich lässt. Er lässt sich nicht blenden von menschlicher Macht, von Reichtum oder anderem, was uns oft so wichtig erscheint. Die Mächtigen dieser Welt, die auf ihren Thronen sitzen, werden vor Gott nicht bestehen. Er macht einen Umsturz, er stürzt sie um und jagt sie von ihrem Ehrenplatz, weil sie in ihren Herzen so hochmütig sind und selbst Gott spielen wollen. Und was in den Augen der Menschen klein und unbedeutend erscheint, das ist es noch lange nicht vor Gott...
.
Kompletter Brief (Predigt) sowie ergänzende Anregungen/Linktipps dazu ---> HIER KLICKEN !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.