Sonntag, 10. August 2014

Was gute Priester alles erreichen können: Viele Gefangene getauft, noch mehr freigekauft...

Dieser Artikel soll ein Mut-
macher sein. Gewiss kann nicht jeder Priester allein schon in Ermangelung eines örtlichen Gefängnisses Häftlinge im christlichen Glauben unter-
richten und dann sogar taufen., aber jeder kann an dem Ort, an den er hingestellt worden ist, auf seine Weise viel Gutes tun und reichlich Ernte für das Himmelreich einfahren. Und das gilt für Priester wie für Laien.
Dennoch sind die beiden nachfolgenden Beispiele schon sehr anrührend, weil es sich um Menschen in besonderer Lage handelt: um Gefangene, die nach ihrem Fehltritt lange Jahre im Knast verbringen müssen, und das im Ausland manchmal unter erbärmlichen Bedingungen. Lesen Sie über einen Priester in Russland, der fast 400 Häftlinge bekehren und taufen konnte ---> KLICKEN !
Einem anderen Priester in Griechenland gelang es, im Laufe der Jahre etwa 15.000 Gefangene freizukaufen. Klingt erst mal etwas befremdlich, klärt sich aber bei der Lektüre ---> KLICKEN !
Ich bin mir sicher, es gibt noch eine ganze Reihe solcher guten Beispiele, und darüber schreibe ich dann demnächst ganz besonders gerne...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.