Freitag, 19. September 2014

Amtsenthebung des Beckinger Pfarrers? - Bistum und Pfarreienrat im Gespräch...

Ist das schon ein Fortschritt? - Meinen Leserinnen und Lesern ist der Sachverhalt bekannt, siehe auch meine Artikel, z.B. diesen ---> HIER!
Bislang konnte man den Ein-
druck haben, dass sich der Konflikt zwischen Bistum und Pfarrgemeinde immer weiter hochschaukelt. Gibt es jetzt erste Zeichen, dass Bischof Ackermann die zwangsweise Versetzung des Beckinger Pfarrers Christoph Eckert doch noch einmal überdenkt?
Immerhin kann man auf der Homepage der Pfarreiengemeinschaft aktuell nachlesen, dass es am 16.9. ein Gespräch einiger vom Bischof Beauftragter mit Vertretern der Pfarrei gegeben hat, in offener und angenehmer Atmo-
sphäre, wie es heißt. ---> KLICKEN !

Wenn man allerdings das Pfarrei-Mitglied Dr. Heiner Jacobs  auf dem neuesten Video vom 18.9. erlebt, kann zu dem Schluss kommen, dass es für ein Gespräch nicht reicht, wenn es in offener Atmosphäre geführt wurde. Es sollte nämlich auch etwas dabei herauskommen.
Dr. Heiner Jacobs im Video: Die Versetzung wäre "ein Willkürakt" des Bistums!      Video ---> HIER !

Kommentare:

  1. Bischof Ackermann will das wohl aussitzen.
    Bis heute habe ich keine Gründe erfahren, warum dieser so sehr geschätzte
    Pfarrer versetzt werden soll, und zwar gegen seinen ausdrücklichen Willen.
    Kennt jemand Gründe?

    AntwortenLöschen
  2. Bischof Ackermann hat jetzt die Chance,
    ein großartiges Zeichen zu setzen, indem er auf die Basis hört.

    AntwortenLöschen
  3. "Die Basis" sind die Laien. Diese haben auf die Kleriker zu hören. Sonst sind wir nicht mehr katholisch, sondern protestantisch.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================