Donnerstag, 18. September 2014

Kardinal Burke abserviert? Ein Video aus einer Heiligen Messe - zum erzwungenen Abschied

Es wird vermutlich leider so kommen, wie Vatikan-Experte Sandro Magister gehört haben will: Kardinal Burke ist bei Papst Franziskus so sehr in Ungnade gefallen, dass seine Entfernung aus dem Vatikan wohl bevor-
steht, siehe meinen gestrigen Artikel ---> HIER !

Kardinal Burke hat sich u.a. immer auch sehr weit aus dem Fenster ge-
lehnt, was Messfeiern wie die nachfolgende betrifft. Das hat die Stand-
festigkeit seines wackelnden Stuhles in Rom nicht gerade verbessert... 

Um es zu wiederholen: Es ist das gute Recht des Papstes, sich seine Führungsmannschaft nach eigenem Ermessen zusammenzustellen.
Als einfacher Katholik hat man aber auch das Recht, enttäuscht zu sein.

.
<

1 Kommentar:

  1. Ja, schade ist's.
    Am übelsten stößt mir dabei aber auf, dass man über vatikanische
    Entscheidungen nicht vom päpstlichen Pressesprecher, sondern aus
    den Medien erfährt.
    Was bitte soll die Geheimnistuerei?
    Wenn Papst Franziskus diesen Kardinal rausschmeißen will, dann soll
    er es eben tun, aber auch öffentlich dazu stehen. Es ist nicht der erste,
    dem dieses Schicksal begegnet (ist), und es wird auch nicht der letzte
    Kardinal sein, der seien Koffer packen muss.
    That's life!
    Jeder Bischof macht doch im Prinzip das Gleiche!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
=============================================