Sonntag, 28. September 2014

Macht Kardinal Woelki Schleichwerbung für das ZDF? - Und: Missionieren im Swinger-Club?

Es gibt schon seltsame Sachen. Aber als in der Kirche aktiver Katholik hat man es ja im Laufe der Zeit gelernt, sich über so allerlei nicht mehr allzu heftig zu wundern. Das kann beim Betrachten meiner heutigen "Fänge" aus dem Internet nur von Vorteil sein!
Der Werbe-Slogan des ZDF "Mit dem Zweiten sieht man besser" ist hinlänglich bekannt. Es hat mich allerdings erstaunt, dass Kardinal Woelki sich jetzt öffentlich auch mit der typischen Fingerbewegung ablichten ließ... ---> KLICKEN !

Wie sollte man sich eigentlich verhalten, wenn man diesen Hilferuf liest? ---> KLICKEN !
Kann das denn sein? Der Vatikan erhielt angeblich 2013600 Anzeigen wegen Missbrauchs ---> KLICKEN !
Das schlägt dem Fass ja wohl die Krone ins Gesicht - oder so ähnlich: Die beiden etwas merkwürdigen Hauptdarsteller dieser Story sind Christen, aber auch Fitness-Freaks und außerdem auch noch regelmäßige Besucher von Swinger-Clubs. Sie wollen dort nun für das Christentum werben.
Also, ich weiß nicht so recht... ---> KLICKEN !

Kommentare:

  1. Bei der Werbung für das umstrittene, sogenannte ZDF werden aber zwei Finger vor das Auge gehalten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klaaaaar: Das sollte doch nur ein Scherz sein...!

      Löschen
  2. Was Kardinal Woelki und sein Zeichen betrifft, erkennt man unschwer,
    dass meine Kommentar-Vorgänger keine Kölner sind.
    Sonst wüssten sie nämlich, dass Woelki sich politisch vollkommen
    korrekt verhalten hat.
    Sein Zeichen besagt: Hier in Köln gibt's kein ZDF, und das ist auch gut so.
    Aber wir haben die größte Sendeanstalt im Rahmen der ARD, und die
    ist bekanntlich die Nr. 1.
    Merke: Exegese will gelernt sein!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================