Samstag, 13. September 2014

Mist! Jetzt habe ich doch glatt den diesjährigen Weltuntergang verpasst...!

Eigentlich ist es
am 1. Juni 2014 passiert, und ich Schlafmütze habe mal wieder nichts mitgekriegt.
Die Prognose kam nicht von irgend-
einem esoterisch Durchgeknallten, sondern wissen-
schaftlich berechnet von einem aner-
kannten Astro-
physiker.

Dr. Albert Sherwinski hat nämlich  eine gigantische Säurewolke im All entdeckt, die sich der Erde näherte und angeblich im Juni 2014 hier alles Leben zum Erlöschen brachte. Die kosmische Wolke wurde am 6. April 2013  entdeckt und raste laut Dr. Sherwinski, der mit der NASA zusam-
menarbeitet, fast mit Lichtgeschwindigkeit auf die Erde zu.
Sein Datumstipp für das Auftreffen auf die Erde: 1. Juni 2014. Die NASA wolle sich dazu nicht äußern, so Sherwinski, um Panik zu vermeiden. Nach deren Durchzug sehe unser Sonnensystem aus wie zu Beginn des Univer-
sums, ein absolutes Chaos. Eine Fluchtmöglichkeit oder einen Schutz gebe es nicht...
Ich habe dagegen derzeit immer noch den starken Verdacht, dass wir alle weiterhin unter den Lebendigen sind. Habe ich da irgendwas übersehen, und wir sind in Wirklichkeit alle längst nicht mehr...?
Langsam verliert man den Überblick über die angekündigten Weltunter-
gänge, die offensichtlich schiefgegangen sind ---> KLICKEN !

Selbst auf den alten Maja-Kalender ist kein Verlass... ---> KLICKEN !
Achtung: Sämtliche Weltuntergänge und insbesondere jedwede Veran-
staltungen im Vorfeld (z.B. Party) dürfen sowieso nicht ohne vorherige Genehmigung stattfinden, denn ein cleverer Wirt hat sich die Rechte
daran längst gesichert... ---> KLICKEN !

Na, das sind ja "tolle" Aussichten. Allerdings nur für diejenigen, denen die Botschaft Jesu unbekannt oder gleichgültig ist. Wir Christen können sehr gut ohne ständig neue Weltuntergangsszenarien leben. Für uns ist die Bibel doch wichtiger als etwa ein Professor der Astrophysik.  Nachzulesen z.B. ---> HIER !

Kommentare:

  1. Naja, wenn ich so aus dem Fenster schaue, finde ich die Theorie mit der kosmischen Wolke gar nicht mal so abwegig...

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.