Montag, 15. September 2014

Papst Franziskus traute schon verheiratete Paare und solche mit unehelichen Kindern...!?

Das war doch noch mal ein Ereignis ganz nach dem Geschmack vieler Journalisten: 20 Paare gaben sich gestern in einer Hochzeitsmesse mit Papst Franziskus im Petersdom feierlich das Ja-Wort.
Aber nicht nur das: Es roch auch ein klein wenig nach Skandal, glaubten die Reporter entdeckt zu haben: "Papst vermählte Paare mit unehelichen Kin-
dern"
ist darum eine der typischen Schlagzeilen dazu. Da erfährt man dann zusätzlich noch, dass da Paare dabei waren, "die schon zusammen-
leben"
. Ebenso darf nicht dieser Hinweis fehlen: "Zugelassen waren auch Hochzeitspaare, von denen ein Partner schon einmal verheiratet war und dessen Ehe annuliert wurde". Nachzulesen ---> HIER !
Bemerkenswert auch der offenbar wichtige Hinweis in einem von der Nachrichtenagentur Reuters produzierten Video, das in vielen Medien auftaucht, dass "der von Amts wegen unverheiratete Papst" die Paare ge-
traut hat. Video ---> HIER !
In der hier gebotenen Kürze zuerst mal der Hinweis auf den eindeutig weniger spektakulären Artikel von "Radio Vatikan" und dort außerdem auf die Predigt des Papstes. Nachzulesen HIER und HIER !

Und hier das "offizielle" Video dazu:
<
Wir können also festhalten: Es war ein einziges Paar dabei, wo der Partner schon einmal verheiratet war, und diese Ehe war annulliert worden. Die Auswahl der Hochzeitspaare hatte Papst Franziskus als Bischof von Rom dem zuständigen Vikariat überlassen. Fast alle Paare hatten bereits das Aufgebot bestellt und mussten nun erst einmal umdisponieren, als die Ein-
ladung zur Teilnahme an der Messe mit dem Papst kam.
Dass manche Paare seit Jahren oder Jahrzehnten zusammenleben (z.B.
nur standesamtlich verheiratet) und ihre Verbindung nun endlich mit dem Ehesakrament besiegelten, ist nun wirklich heutzutage nicht ungewöhnlich, höchstens für relativ ahnungslose Journalisten.

Die Kirche ist in der Wirklichkeit angekommen, und wenn wir Glück haben, die Presse allmählich auch...