Mittwoch, 17. Dezember 2014

Faszinierend-erschreckendes Video, wie dieser Pastor die Gläubigen reihenweise manipuliert...

Die Kraft der Einbildung bzw. die Kraft der Massen-Sugges-
tion - immer mal wieder sieht man Berichte über solche Phänomene.
Ein vor wenigen Tagen bei "YouTube" hochgeladenes Beispiel aus dem christlichen Bereich zeigt sehr drastisch,
wie da angeblich der Heilige Geist die Leute gleich reihenweise umkippen lässt.
Meiner Vermutung nach ist dieser aber eher anderweitig beschäftigt,
und bei jener Gemeinde lässt man sich halt ziemlich leicht manipulieren... Oder irre ich mich da? 

.

                        Den Direktlink zu diesem Video gibt's ---> HIER !

Kommentare:

  1. Wenn man genau hinschaut, sieht man doch, wie das getürkt ist.
    Mir ist nur noch nicht klar, wer damit eigentlich veräppelt werden soll,
    die Videozuschauer oder der Pastor?

    AntwortenLöschen
  2. Aus gegebenem Anlass weise ich zum wiederholten Male darauf hin,
    dass anonyme und beleidigende Kommentare hier nicht veröffentlicht werden.

    AntwortenLöschen
  3. Erinnert mich an Thomas Manns Novelle "Mario und der Zauberer". Übrigens eine tolle Lektüre, die packend die seltsam überreizte und nervöse Stimmung am Vorabend des Kriegsausbruches 1914 illustriert (den Mann zum "Einbruch des Dämonischen" in den gewohnten Lebenstrott stilisiert und dabei Parallelen zur Abfassungszeit der Erzählung 1930 aufzeigt, also kurz vor Einbruch des Faschismus) und damit auch gut die aktuelle Zeitstimmung trifft.

    AntwortenLöschen
  4. Ein typisches Beispiel, wohin der Protestantismus in den liberalistischen "USA" führt. Wenn es dann auch noch schwarze Gemeinden sind, dann ist Matthäi am Letzten. Mit "Christentum" hat das so viel zu tun wie der Nordpol mit dem Äquator.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================