Montag, 29. Dezember 2014

FAZ-Journalist: Das Christentum in Deutschland steht kurz vor dem Kollaps!

 Predigt und Linktipps zum Hochfest der Gottesmutter Maria (1.1.): Heute gegen Abend online!
.
Solche Unkenrufe sind eigent-
lich weder neu noch originell. Dennoch ist es sicher kein Fehler, genauer hinzuhören und hinzusehen, wenn die Kir-
chen davor gewarnt werden, sich selber den Garaus zu machen.
Aktuell ist es der Journalist Markus Günther, der in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" diese Hiobsbotschaft in die Maschine getippt hat. Die Kirchen in Deutschland sähen mit ihren glänzenden Fassaden zwar solide aus, ständen aber "kurz vor dem Kollaps".
Die evangelische Nachrichtenagentur "idea" zitierte ihn gestern in einem Artikel ausführlich unter der Überschrift "Die Spätzeit des Christentums hat begonnen" (den Originalartikel in der "FAS" habe ich online leider nicht gefunden.)   ***)
In der Kirche betreibe man "Selbsttäuschung" über den wahren Zustand. Aber warum verlieren die Kirchen an Bedeutung? - Markus Günther ist überzeugt, in den Kirchen sei in der guten Absicht, niemanden verprellen zu wollen, zu viel an Glaubensinhalten aufgegeben worden.
Ob der Journalist jetzt von den katholischen Bloggern zum Ehren-Tradi ernannt wird...?
Man lese bei "idea" ---> KLICKEN !

.
***) Nachtrag am 30.12.:   Nun auch im Original und in voller Länge bei der FAZ hier online lesbar ---> HIER !