Dienstag, 23. Dezember 2014

Gescheitert: Bürgerbegehren in Leipzig gegen Katholikentags-Zuschuss ging daneben...

Das ist inzwischen schon
sowas wie eine eingespielte Zeremonie: Wenn irgendwo
für einen anstehenden Katho-
likentag ein hoher Kosten-Zuschuss an die betreffende Stadt gestellt wird, sind Atheisten und andere sofort protestierend zur Stelle.
So auch in Leipzig, wo 2016
der Katholikentag ausgetragen wird, siehe meinen früheren Artikel dazu... ---> KLICKEN !
Es wurde also in Leipzig, das nicht gerade eine katholische Hochburg ist, kräftig gegen den Zuschussantrag getrommelt, und man dachte wohl auch deshalb, bei einem Bürgerbegehren die Mindestzahl von 25.000 Unter-
schriften relativ locker erreichen zu können.
Doch wie man jetzt lesen kann, ging das erstaunlicherweise wohl ziemlich daneben... ---> KLICKEN !

1 Kommentar:

  1. Bemerkenswert, dass der Kreuzknappe offensichtlich erfreut ist über den daneben gegangenen Antrag. Nach gängiger Tradi-Logik, gemäß der die Aktivitäten des bösen ZdK ja keinen Cent Unterstützung verdienen, hätte die Sympathie ja bei den Antragsstellern sein müssen.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.