Freitag, 19. Dezember 2014

Gleich zwei Enttäuschungen: Der Orden der Franziskaner ist fast pleite, und Papst Franziskus will nicht selbst bei den Olympischen Spielen antreten!

Heute gibt's noch zwei betrübliche Nachrichten: Die vermutlich kleinere von beiden: Falls es tatsächlich ge-
lingt, die Olympischen Spiele 2024 nach Rom (und in den Vatikanstaat!) zu holen, will Papst Franziskus nicht selbst als Sportler antreten, hat er heute erklärt. ---> KLICKEN !
Die finanziellen Turbulenzen bei der katholischen Kirche reißen nicht ab. Nach der frohen Botschaft, wonach kürzlich "mehrere Hundert Millionen Euro" überraschend auf Vatikan-Konten gefunden wurden, gibt's jetzt gleich auch wieder einen Schlag unter die Gürtellinie: Der Franziskaner-
orden steht infolge dubioser finan-
zieller Machenschaften am Rande der Pleite. Offenbar wurde man Opfer groß angelegter Betrügereien, und es wurden sogar Konten behördlich beschlagnahmt, weil Gelder der Franzis-
kaner auch bei seltsamen Gesellschaften angelegt worden waren, die wo-
möglich in Drogen- und Waffenhandel verwickelt sind. Schockierend!
Artikel dazu siehe ---> HIER und HIER !

Kommentare:

  1. Schade, das mit dem Papst.
    Gerade beim Helm-Weitwurf (aus Restbeständen der dann aufgelösten
    Schweizergarde) könnte er sicher glänzen...!

    AntwortenLöschen
  2. Die pleiten Franziskaner können sicch sicherlich an ihren Stiefgeschwistern "der Immaculata" gesundsanieren. Diese haben sich ja der "Prunk- und Protz"-Kirche verschrieben, da werden sie genug Mammon gehortet haben.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.