Montag, 22. Dezember 2014

Sollten die PEGIDA-Demonstranten keine Weihnachtslieder singen? - Heute passiert's!

Weiterhin Wirbel um "PEGIDA": Worauf ich in meinem Blog schon frühzeitig hinwies, fand gestern endlich auch in den Massenmedien Platz: Ein RTL-Reporter "machte rechte Stim-
mung bei Pegida"
. Peinlich... ---> KLICKEN !
Hintergründiges dazu auch beim Nachrichten-
dienst von "heise online" ---> KLICKEN !
Beim evangelischen Nachrichtendienst "idea" kann man unterdessen nachlesen: "Pegida-Demonstranten sollten keine Weihnachtslie-
der singen"
, erklärt ein führender Kirchen-
mann, der das unchristliche Verhalten dieser Leute rügt. ---> KLICKEN !
Doch genau das haben diese Demonstranten heute vor, wie man aus deren Ankündigung erfährt: Heute will man tat-
sächlich in Dresden gemeinsam ein paar Weihnachtslieder singen. Eine neue Konkurrenz für die "Fischer-Chöre"? ---> KLICKEN !
Da viele Deutsche heutzutage nicht mehr ganz textsicher bei den alten Weihnachtsliedern sind, haben die Veranstalter sogar an ein Liedblatt
(pdf) gedacht, in dem sie gleich zu Anfang auch noch "allen Menschen" ohne erkennbare Ausnahmen "ein gesegnetes Weihnachtsfest" wünschen. Eine Provokation von rechtsradikalen "Ratten"? ---> KLICKEN !
Gut so, dass die jetzt singen? Oder eher ganz schön dreist? - Ich schätze mal, die Meinungen gehen auch da wieder weit auseinander...