Dienstag, 23. Dezember 2014

Weihnachtsgottesdienst mit muslimischen Liedern? - "BILD" und Politiker-Aussagen...

Irgendwie scheinen fast alle
in einer Art PEGIDA-Fieber
zu sein. Das derzeitige TOP-
Thema bei vielen Diskussionen verlangt geradezu nach media-
ler Ausweitung.
So rief denn eine clevere "BILD"-Journalistin bei einem GRÜNEN-Politiker an, und nun nahm das Schicksal unab-
wendbar seinen verhängnis-
vollen Lauf...
"Politiker fordern: Christen sol-
len... muslimische Lieder singen"
- so meint die "BILD"-Zeitung z.B. den Politiker Omid Nouripour in einem Telefonat verstanden zu haben. Andere Politiker und auch Vertreter der Muslime, die davon erfuhren, sprangen auf den Zug auf und fanden die Idee gerade in der jetzigen Situa-
tion gar nicht so falsch. Sogar nach geeignetem Liedgut wurde schon eifrig öffentlich gefahndet.
Dann aber verkündete der GRÜNEN-Politiker, das sei ja gar nicht so ge-
wesen wie bei "BILD" dargestellt. Die Journalistin habe ihn angerufen und ihm das mit ihrer Frage, ob er bereit wäre, solch eine Forderung zu stellen, quasi in den Mund gelegt.
Zu spät - die Empörungslawine rollte schon auf ihn und Kollegen zu.
Und wie das so ist: Auch die Empörung ruft jetzt fast zwangsläufig Gegen-
empörung hervor. 

Egal, wie man dazu steht: Auf jeden Fall finden wir das, was die anderen
da gesagt haben, ganz schrecklich. Da bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als mich dem anzuschließen. Womit ja alles wieder klar wäre...
Ein paar Stimmungsbilder von der Front:

Nachgeschobener BILD-Artikel mit Leser-Abstimmung---> KLICKEN !
"Gefühlte Islamisierung" - eine BILD-Ente? ---> KLICKEN !
Der Politiker fühlt sich falsch dargestellt ---> KLICKEN !
Irritationen auch bei "katholisch.de" ---> KLICKEN !
Professor sieht gar "Pegidaisierung" des Abendlandes ---> KLICKEN !
:
P.S.    Ja, der Eindruck erfahrener Blog-Leser trifft zu: Manche Shit-
Stürme sind soooo ....., dass ich sie bestenfalls komisch finde. In diesem Sinne eine Vorschau:
.

>
                       Den Direktlink zu diesem Video gibt's ---> HIER !

Kommentare:

  1. Wie war's eigentlich gestern Abend in Dresden beim besinnlichen Straßen-Weihnachtsliedersingen? Es waren ja sicherlich einige von hier mit dabei. Wäre interessant, mal einen Bericht aus erster Hand zu lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist die Aufzeichnung der gestrigen PEGIDA- Demo in Dresden https://www.youtube.com/watch?v=DdFgl03rrTk

      Ich habe dies gestern als Live-Stream bei Youtube gesehen.
      Wegen des starken Windes ist die Tonqualität ziemlich schlecht.
      Man hört aber, dass die Mitläufer statt Weihnachtslieder zu singen lieber "Wir sind das Volk" und "Lügenpresse" skandieren.
      Andere Parolen sind nicht hörbar.

      Na,ja vielleicht war es zu dunkel, um die Texte abzulesen... die Semperoper hatt aus Protest gegen diese Veranstaltung die Außenbeleuchtung ausgeschaltet.
      http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_72271290/pegida-semperoper-dreht-demonstranten-in-dresden-das-licht-aus.html


      Löschen
  2. Ein erfahrener Bundespolitiker, der sich von BILD was in den
    Mund schieben lässt? -- Eine lustige Vorstellung, wobei man die Auswahl
    hat, ob man nun der BILD-Zeitung Glauben schenkt oder jenem GRÜNEN...

    AntwortenLöschen
  3. Zustimmung für den Kreuzknappen!
    Diese Diskussion in den Medien ist albern und konstruiert.
    Ich kenne keine Pfarrgemeinde, die sowas mal in Erwägung gezogen hat.
    Viel heiße Luft, die dazu auch noch stinkt!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist nicht nur konstruiert, sondern genau diese Bildzeitungs-Polemik spaltet die Gesellschaft.
      Der Witz: von viele Pegida-Facebookseiten, deren Mitläufer von "Systempresse" sprechen und "Lügenmedien" bei ihren "Spaziergängen" skandieren, ist dieser BLÖD-Artikel zur Bestätigung ihreres eignen Weltbildes hundertfach geteilt und kommentiert worden.
      Etwas runterscrollen:
      http://www.bildblog.de/

      Löschen
    2. "Bild" ist - neben der "Junge Freiheit" und zahlreichen rechtsextremen Internetportalen - das einzige Medienorgan, das die Tradis nicht der "linken Systempresse" zurechnen.

      Löschen
  4. Ich finde, wir sollten Herrn Mohammed sehr dankbar sein, daß er in seinem Koran uns Christen (zumindest außerhalb Arabiens) ein Existenzrecht als Menschen 2. Klasse gewährt hat. Dafür können wir Dhimmis uns ruhig erkenntlich zeigen, indem wir in unseren Gottesdiensten durch das Singen mohammedanischer Lieder anerkennen, welchen Herren wir primär zu dienen haben.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================