Mittwoch, 28. Januar 2015

Heutige fünf Rücktritte in der Führungsspitze: PEGIDA ist tot? -- Es lebe PEGIDA ?

           Predigt u. Linktipps zum 4. Sonntag B (1.2.): Donnerstag ca. 10 Uhr online!
.
Ich hätte nicht gedacht, dass ich so schnell mit meiner Prognose recht behalten würde, die ich bereits am 12. Januar hier im Blog äußerte: PEGIDA wird an Bedeutung ver-
lieren!
Nun hat also die "Frontfrau" Kathrin Oertel hingeschmissen, und mit ihr vier andere aus der Führungsriege. Vermutlich, weil ihnen der zurück-
getretene Lutz Bachmann immer noch dreinreden und mitmischen wollte, liest man in den Medien.
Man schaue z.B. ---> HIER und HIER und HIER !  -- Ende gut, alles gut?     Der Jubel über den wahr-
scheinlichen Zerfall von PEGIDA ist meiner Meinung nach etwas leicht-
sinnig. Gesinnungen, Sorgen und Stimmungen sind ja nicht weg, bloß weil man sie montags nicht mehr massenhaft auf der Straße sieht!
Wenn die Politik ihre Hausaufgaben nicht macht, wird die Quittung folgen, nicht nur bei den Wahlergebnissen.

Kommentare:

  1. Ja, ja, nun wollen sie wieder alles besser wissen, die klugen Tradi-Blogger!
    Verschonen Sie uns mit solchen Kommentaren zur Politik, davon haben Sie
    noch weniger Ahnung als von Theologie!

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte Sie schon fast etwas vermisst.
    Aber zur Sache: Ich habe Politikwissenschaft studiert und darin auch meine
    Examensarbeit geschrieben. Außerdem war ich über ein Jahr lang in der
    Bundesebene einer der großen Parteien tätig. Da bekommt man schon einen
    gewissen Einblick in die "Denke" solcher Leute.
    Und was die Theologie betrifft: Anschließend habe ich Theologie und Pädagogik
    studiert und habe etwa 30 Jahre lang als Lehrer in verschiedenen Altersgruppen
    und Schularten gearbeitet, und zwar mit Schwerpunkt Religionsunterricht.
    Außerdem war ich als Fachleiter für Kath. Religion tätig.
    Es wäre also nett, wenn Sie solche unberechtigten Angriffe zukünftig unterließen!

    AntwortenLöschen
  3. @ Bloginator: man kann ja kritisieren, hier in diesem Blog ist das dankenswerterweise möglich. Schon allein das spricht dafür, das Sie hier ein polemisches Zerrbild des Kreuzknappen aufmachen. Er ist sicherlich kein Hardcore-Tradi.

    Diese wiederum dürften über die aktuelle Entwicklung von Pegida hin zu einer Rechtsaußen-Truppe durchaus begeistert sein. Die Gesinnungsgenossen haben in Erfurt jetzt ja "Pegada" aufgemacht, das kommt bei den echten Tradis noch besser. Da können sie ihre Putin- und Russland-Euphorie ausleben, indem sie (wieder mal in schöner Eintracht mit den Linksextremen) ihren Hass auf die liberalen USA rausschreien.

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt wird überall wild herumspekuliert, was wäre wenn...
    Man sollte den Pelz nicht verteilen, bevor der Bär geschossen ist!

    AntwortenLöschen
  5. Da spricht ein führender Politiker jetzt schon von einer
    "Erlösung für Dresden". Man meint wohl eher: Endlich sind wir
    die Störenfriede los!
    Ich stimme dem Kreuzknappen zu: Solch ein Denken ist naiv!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dann viel Spaß beim weiterern Abendspazieren mit dem tollen Herrn Bachmann!

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================