Mittwoch, 14. Januar 2015

Kardinal Kasper möchte, dass wir Katholiken mehr über Sex reden...

Kardinal Kasper war am Montag im Bistum Essen zu einem Vortrag zum "Tag der Priester und Diakone" eingeladen. Welches Thema brennt da wohl am meisten auf den Nägeln? -- Na klar, der Sex, was denn sonst!
Wie man auf der Internetseite des Bistums ausführlich nach-
lesen kann, referierte der Kar-
dinal über "Die Zukunft der Familie aus christlicher Sicht" - Richtig gele-
sen, da steht ausdrücklich nicht: aus katholischer Sicht!
Wie es scheint, war es vor allem eine Klage darüber, dass in der Kirche "eine große Sprachlosigkeit beim Thema Ehe und Sexualität" herrsche.
Den Eindruck kann man so pauschal nach meinem Eindruck weder be-
stätigen noch dementieren. Relativ sprachlos ist man in der kirchlichen Verkündigung zu verschiedensten Themen, auch z.B. zum Thema Hölle, zum Thema Sünde usw.
Aber Kardinal Kasper ist doch aus erster Hand auch bekannt, dass man sich mit dem Themenkreis auseinandersetzt, z.B. auf der Bischofssynode, deren ersten Teil wir hinter uns haben.
Es sei eine "Katastrophe", dass die Kirche beim Thema Sexualität "effektiv verstummt" sei, befindet der Kardinal. Naja, jeder hat nun mal seinen ganz bestimmten Blick auf die Dinge. Kardinal Kasper offensichtlich auch. Inwieweit seine Ausführungen für den Dienst von Priestern und Diakonen eine wirkliche Hilfestellung waren, kann ich nicht beurteilen, da mir das Redemanuskript nicht vorliegt. Schade!

Artikel des Bistums Essen ---> KLICKEN !
"DER SPIEGEL" über die Synode... ---> KLICKEN !