Samstag, 17. Januar 2015

"Katholische Priesterinnen" taxieren, was die Kleidung von Kardinal Burke die Kirche kostet

Die angeblich katholischen Priesterinnen, schon lange Jahre exkommunziert, aber zumindest in den USA durch-
aus mit Zulauf, haben sich gerade etwas Besonderes einfallen lassen: Auf ihrer "Facebook"-Seite zeigen sie ein von anderswo übernommenes Foto von Kardinal Burke in aufwendiger Kardinalskleidung, um daneben aufzulisten, was das alles kostet, angefangen von den Socken bis zum Hut. Herausgekommen ist
die leicht inflationäre Summe von  fast 22.000 Euro für die Ausstattung. ---> KLICKEN !
Na, dem haben sie's aber gegeben!

Wobei man in der Tat in Rom darüber nachdenken sollte, bei der Ausstat-
tung und den Vergünstigungen für Kardinäle zu sparen. Aber vielleicht könnten die Damen ja auch mal den materiellen Schaden (vom Schaden
für den Glauben ganz zu schweigen!) errechnen, den sie selbst der katho-
lischen Kirche zugefügt haben. Da sind z.B. Tausende von Gläubigen, die sich von der Kirche abgewandt haben und nun ihre Kollekten und Spenden den Damen zukommen lassen.

Aber das nur am Rande. Wie man jedenfalls sieht, war Kardinal Burke noch nie so wertvoll wie heute...