Freitag, 16. Januar 2015

Lustige Panne des Papstes - oder: Die Einleitung der Predigt sollte man sich gut überlegen!

Das Wort "Panne" sollte man jetzt nicht überstrapazieren. Es war, wie z.B. der Blog des christlichen Medienmagazins "pro"
eben meldete, eher ein angesichts der riesigen Sympathie für den Papst etwas "leichtsinniger" Einleitungssatz für die erste Predigt auf den Philippinen.
Papst Franziskus begann nämlich mit einer Wiederholung eines Kernsatzes aus dem in dieser Messe vorgetragenen Evangelium,
und da steht bei Johannes 21 die dreimalige Frage an Petrus "Hast du mich lieb?" -- Gerade hatte der Papst mit dieser Einleitung begonnen, schallte ihm aus der Kirche auch schon ein unüberhörbares "JA!" entgegen. So blieb dem Papst nur übrig, lächelnd schnell klarzustellen, worauf sich diese Frage eigentlich bezog...  ---> KLICKEN !

:
 
>                    Den Direktlink zu diesem Video gibt's ---> HIER !

Kommentare:

  1. Summorum pontificum16. Januar 2015 um 16:21

    Ja so kommts eben wenn man schneller schwätzt als denkt. Könnte der Papst Franz nach genügend Fettnäpfchen, in die ihn seine Logorrhoe hat reintappen lassen, inzwischen eigentlich wissen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum so gehässig?
      Ich wundere mich übrigens, dass der Kreuzknappe sowas durchgehen lässt.
      Muss man wirklich aus einem eher lustigen Zwischenfall gleich wieder
      das ganz große Papst-Bashing machen?
      Gut katholisch ist das jedenfalls nicht!

      Löschen
    2. Gut katholisch ist es, keine Papolatrie zu betreiben, wie das seit diesem Papst für "gut katholisch" ausgegeben wird, sondern den Papst an der Lehre der Kirche zu messen.

      Löschen
  2. Ich fand's einfach herrlich,
    vor allem auch deshalb, weil erst kürzlich die päpstliche Mahnung
    zu lesen war, man solle sich als Priester besser auf die Predigt vorbereiten.
    Tja, wenn's einen dann selbst erwischt...

    AntwortenLöschen
  3. Wie können eigentlich die Leute im katholische Publikum auf die Idee kommen, dass die Frage "liebst du mich" an sie gerichtet ist und daraufhin mit "ja" anworten? Franziskus' Reaktion war humorvoll ohne die Menschen bloßzustellen. Schließlich hat man miteinander gelacht. Meine Güte, das war einfach ein witziges Missverständnis und mehr muss man da gar nicht hineinsehen.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.