Mittwoch, 21. Januar 2015

Muslime zerstören Marienstatue in Italien und urinieren darauf, später auch Kreuz zerstört

Ja, das sind Einzelfälle,
das sollte man erwähnen. Allerdings solche, die hohe Wellen schlagen und einige Fragen bezüglich Toleranz
und Integrationswilligkeit aufwerfen.
Wie ein islamkritischer Blogger berichtete, von Zeitungen dann übernommen, gab es innerhalb von drei Tagen in der italienischen Stadt Perugia und in einer Stadt in der Nähe von Mailand gleich zwei Zwischenfälle: Beim ersten wurde von mus-
limischen Jugendlichen eine Marienstatue auf die Straße geworfen und anschließend darauf uriniert, im zweiten Falle wurde ein Kreuz zerstört.
Man schaue ---> HIER und HIER und HIER !

In der Bevölkerung ist man natürlich entsprechend sauer.

Kommentare:

  1. Solche Einzelfälle haben nichts mit dem Islam zu tun.

    MfG de Maizière

    AntwortenLöschen
  2. Das Attentat von Paris war auch ein Einzelfall.

    AntwortenLöschen
  3. Hätten diese Einzelfälle mit dem Islam zu tun, dann pissten die Jungs auf einen großen Propheten und dessen gottesfürchtige Mutter. Ein gläubiger Muslim könnte das nicht.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================