Donnerstag, 15. Januar 2015

Papst Franziskus auf den Philippinen: Einfach gigantisch, die Begeisterung...!

Papst Franziskus hat auch auf den Philippinen die Herzen im Sturm erobert.
Statt vieler Worte lasse ich einfach die Bilder sprechen: Man schaue doch bitte mal die beiden Videos ---> HIER und ---> HIER !

Es gibt also schon noch etwas anderes als theologische Debat-
ten und unseren manchmal allzu wohltemperierten Stuhlkreis-Katholizismus...

Kommentare:

  1. Gerade die Stuhlkreis-Katholiken sind die glühendsten Franziskus-Fans, weil sich endlich etwas bewegt im verkrusteten Katholizismus! Lamentieren tun jetzt andere ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der "Stuhlkreis" und die dort Platz nehmen scheinen in der Tradizese neuerdings das Schibboleth für so ziemlich alles zu sein, was schlimm, böse und unkatholisch ist.
      Seltsam, es gibt etliche kommunikative Formate, wo ich mich in einem Kreiz zu sitzen entschieden wohler fühle und es der Kommunikation auch förderlicher ist als nach alter Väter Volksschulsitte frontal. Unkatholisch fühle ich mich deswegen aber nicht. :-)

      Löschen
  2. Witzig:: Kaum erwähnt ein Tradi-Blogger den Stuhlkreis,
    kriegen direkt einige wieder Schaum vor dem Mund.
    Wenn ich den Kreuzknappen da richtig interpretiere, sollte
    man vielleicht bezüglich seiner Aussage etwas mehr auf
    das Wort "wohltemperiert" achten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, es ist nur die Frage, wer eigentlich Schaum vor dem Mund bekommt, wenn der böseböse "Stuhlkreis" erwähnt wird.

      Selbstverständich gehe ich davon aus, dass Sie - falls Sie Kinder im Kindergartenalter haben - diese prestissimo aus dem Kindergarten rausgenommen haben, falls ihre armen Kinder sicherlich gegen ihren Willen dort in einem schrecklichen "Stuhlkreis" sitzen mussten.

      Löschen
  3. Sie werden lachen, selbst ich, als eingefleischter Tradi, haben des öfteren auf Stühlen Platz genommen, die engagierte Christinnen und Christen im Kreis aufgestellt hatten. Was soll ich sagen: Hinterher war ich immer der Schlimme und Böse. Unkatholisch fühle ich mich deswegen aber nicht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schlage "Engagierte Christinnen und Christen" für das alternative Unwort des Jahres vor.

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================