Dienstag, 24. März 2015

Kardinal Müller im Interview: "Es gibt im Vatikan keinen Widerstand gegen den Papst"

In einem kurzen Interview mit "rp-online" wendet sich der Präfekt der Kongregation
für die Glaubenslehre, Kardinal Müller, gegen Behauptungen, die immer wieder
von Journalisten aufgestellt werden.
"Es gibt im Vatikan keinen Widerstand
gegen den Papst..."
- so tritt er entspre-
chenden Gerüchten entgegen. Auch im Zusammenhang mit seiner Person und
der Abstempelung als Hauptvertreter
eines "konservativen Blocks" ist er
um Klarstellung bemüht: Es wundere ihn, "was die Leute über mich sagen und wo-
her sie ihr Wissen beziehen, ohne mich
zu kennen..."
---> KLICKEN ! -- Mit anderen Worten: Die Zusammen-
arbeit im Vatikan verläuft unspektakulärer und entspannter, als mancher es gerne hätte...

Kommentare:

  1. Und Müller will kein Konservativer sein.
    Das hat jetzt mal wieder Tradi-Schnappatmungspotential.

    AntwortenLöschen
  2. Der Kampf um den Vatikan findet hauptsächlich bei Medien
    und Tradi-Bloggern statt. Das ist nicht neu.
    Simpel: Papst Benedikt = Prima, Papst Franziskus = Kirchenfeind.
    Ihr tut mir leid!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dabei übersehen die Tradis völlig, dass Benedikt-Ratzinger theologisch ein "Modernist" gewesen ist, der voll die Texte des II. Vatikanums vertreten hat. Bis zum Schluss. Man kann vermuten, dass die meisten Tradis Ratzinger kaum gelesen haben, sondern aus Samtmozetta und roten Schühchen geschlossen haben, Benedikt sei einer der Ihren.

      Löschen
    2. Was haben Sie denn gegen die Tradis Herr Bimbam (Hoffe mal, Sie führen keinen Doppelnachnamen und haben nur den Bindestrich vergessen)?
      Es sind doch die Tradis, die die Kirche zusammenhalten. Es sind doch die Tradis, die man jeden Sonntag in der Kirche sieht. Es sind die Tradis, die ihre Kinder sonntags mit in die Kirche nehmen und damit den Glauben weitergeben. Unsere Kirche wäre doch schon lange zu einem evangelischen Einheitslinksgrünen Polit-Trallala-Verein geworden, wenn die Tradis nicht durch Vorleben und Weitergabe des Glaubens dies bisher erfolgreich verhindert hätten. Beten wir dafür, dass es so bleibt.

      Löschen
    3. @ Kirchenfreund: Da leben Sie aber in Ihrer eigenen virtuellen Welt. Ca. 90% der sonntäglichen Kirchgänger sind alles mögliche, bloss keine "Tradis". Sonst würden diese ja nicht tagtäglich rumjammern, wie schrecklich es allsonntäglich in der Kirche ist.
      Und Ihre verächtliche Bemerkung zu den Evangelen zeigt allenfalls, dass Sie - wie die meisten "Tradis" - von den evangelischen Christen null Ahnung haben. Naja, woher auch, die sind in Ihren Augen ja Ketzer.

      Löschen
  3. "Es gibt im Vatikan keinen Widerstand gegen den Papst"

    und niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen ....

    und es gibt keine amerikanischen Panzer in Bagdad .... brrr ... brrr ...

    PS:
    ach ja ...
    Müller: "Der Bischof (von Limburg) bleibt"

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================