Freitag, 20. März 2015

Tradi-Seite in Sorge um Papst Franziskus: Wird morgen das Blutwunder von Neapel eintreten?

Es ist nicht auszuschließen, dass die Sorge um den Papst in diesem Falle nicht allzu groß ist. Egal, jedenfalls schrieb die umstrittene Seite "katholisches.info" über den am morgigen Samstag (21.3.) anstehenden Papstbesuch in Neapel unter der Schlagzeile "Wird sich Blut von San Gennaro für Papst Franziskus verflüssigen?" ---> HIER !
Allerdings erwartet den Leser dort diesmal kein Kampf-Artikel. Hauptsächlich wird die Geschichte und Bedeutung des Blutwunders geschildert.
St. Januarius ist der Stadtpatron von Neapel, und seit dem 5. Jahrhun-
dert ist das Wunder der Verflüssigung seines Blutes bezeugt, das in einer Ampulle aufbewahrt wird (siehe auch Video weiter unten). 
Selbst die verlinkte Seite räumt ein, dass sich bei den letzten Papstbesu-
chen keine Blutverflüssigung ereignete. Insofern sind da bei Papst Fran-
ziskus auch keine Reklamationen zu erwarten, wenn's nicht klappt.
Beim "Ökumenischen Heiligenlexikon" liest man dies ---> HIER !
Der Papst reist morgen zuerst nach Pompeji und dann nach Neapel, wo ein umfangreiches Programm auf ihn wartet.  Nach dem vorläufigen Zeitplan wäre ca. ab 14.50 Uhr sein Besuch und die Verehrung der Reliquien des hl. Januarius zu erwarten. Wer genau wissen will, wie es dabei zugeht, kann das Ganze z.B. bei EWTN live mitverfolgen.
So, und jetzt zum Schluss noch ein kurzer, nur wenige Sekunden dauernder Blick auf die verflüssigte Blutreliquie:


                         Den Direktlink zu diesem Video gibt's ---> HIER !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.