Mittwoch, 22. April 2015

Auch das noch: Berliner Theologie-Professor will quasi Abschaffung des Alten Testamentes

      Predigt u. Linktipps zum 4. Sonntag der Osterzeit: Donnerstag ca. 10 Uhr online!
.
Ein heftiger Theologenstreit
ist in der evangelischen Kirche ausgebrochen. Der Berliner Dogmatik-Professor Dr. Not-
ger Slenczka
sieht angeblich im Alten Testament nur so et-
was wie eine apokryphe Schrift, es sei nur das Dokument einer "Stammesreligion" . Wissenschaftler sehen da einen regelrechten Skandal, der den "Grundkonsens christlicher Theologie" verlasse. Die Ansichten des Profes-
sors seien "Verrat an der Bibel" und "inakzeptabel".
Ein Teil seiner Berliner Kollegen geht inzwischen gegen ihn mit einer Stel-
lungnahme auf die Barrikaden und sieht in seiner Idee auch eine antijüdi-
sche Haltung. Dagegen verwahrt sich Notger Slenczka; er sehe die Kolle-
genSchelte mit "fassungsloser Heiterkeit", lässt er diese und die Öffentlich-
keit wissen.
Mir scheint, hier liegt kein Sturm im Wasserglas vor, sondern dieser Disput wird noch weitere Wellen werfen...

Artikel in der "FAZ" ---> HIER !
Professor Dr. Slenczka verweist auf seine ausführlichen Texte ---> HIER !
Kritiker nehmen Stellung ---> HIER !
Verrat an der Bibel? - Das fragt "evangelisch.de" ---> HIER !
:
Wie wär's denn mit der neuartigen Bibel, bei der sich Blätter besonders leicht herausreißen lassen?
.
>
                        Den Direktlink zu diesem Video gibt's ---> HIER !