Montag, 20. April 2015

Nicht homosexuell? - Weiter Rätselraten über Laurent Stefanini als Botschafter beim Vatikan

Vor zehn Tagen schrieb ich schon über die seltsam-geheim-
nisvolle Geschichte: Der von der französischen Regierung vorgeschlagene neue Botschaf-
ter beim Heiligen Stuhl gilt als homosexuell. Seit Wochen war-
ten die Medien auf Nachrich-
ten, so oder so:
Bekommt Laurent Stefanini nun den Job oder nicht?   Hat Papst Franziskus persönlich sein Veto ein-
gelegt?   Steht ihm womöglich eine Glaubwürdigkeitskrise bevor und weiß er nicht, wie er aus dieser Nummer rauskommen kann? ---> KLICKEN !
Die derzeitige Ruhe an der Gerüchtefront dürfte trügerisch sein. Hinter den Kulissen wird spekuliert, gekungelt, beraten, Druck ausgeübt...
Frankreich hat vor ein paar Tagen ganz unverhohlen erklärt, man halte an diesem Personalvorschlag fest, denn der Kandidat sei mit seiner langen diplomatischen Erfahrung und seiner unaufdringlichen Art eindeutig der beste Mann für diesen Posten.

Der Vatikan hüllt sich trotz eingetretener Vakanz auf dieser Position weiter in ein Schweigen, von dem gesagt wird, dass es Bände spricht. 
Man kann sogar inzwischen lesen, dass die Europäische Union ein Auge auf den sensiblen Fall geworfen hat. Angeblich dürfe auch der Heilige Stuhl aus Brüsseler Sicht nicht gegen die Anti-Diskriminierungs-Richtlinien verstos-
sen, und so übe man über gewisse informelle Kanäle Druck auf Rom aus. ---> HIER !
So verrinnt die Zeit, und die Lage wird für den Papst wohl kaum angeneh-
mer. Doch schon gibt es neue Spekulationen: Das mit der Homosexualität des Kandidaten sei vermutlich dummes Zeug, berichtete das amerikanische Portal "LifeSiteNews":   Stefanini sei vor 20 Jahren zur katholischen Kir-
che konvertiert und seitdem praktizierender Katholik, der  regelmäßig die Messe besuche.  Er habe sich niemals für die Rechte von Homosexuellen stark gemacht und sich auch nie zu diesem Thema geäußert. Man habe auch Anhaltspunkte dafür, dass dieser möglicherweise überhaupt  nicht schwul sei. Das Ganze sei nur eine miese Kampagne gegen den Papst und Kirche. ---> HIER !
Naja, das dürfte wohl nach allem, was sich bisher in Rom so auffallend nicht getan hat, etwas weit hergeholt sein, finde ich. Es bleibt jedenfalls spannend: Wann kommt aus Rom endlich ein klares Signal?

.
>
                             Den Direktlink zu diesem Video gibt's ---> HIER !