Dienstag, 21. April 2015

Raten Sie mal, welchen Rekordbesuch die "Scheidungsmesse" in Dortmund erlebte...!

Am Sonntag informierte ich meine Leser über eine neuartige Veranstaltung: Eine Verbrau-
chermesse, die scheidungs-
willigen Paaren Hilfestellungen und Anregungen für entspre-
chende Feierlichkeiten und Tipps für den unkomplizierten Ablauf einer Scheidung vermitteln woll-
te. Die Kirche war über das Event dementsprechend empört.
---> KLICKEN !

Dann schauen wir doch mal nach, dachte ich mir, was bei dieser bei Journalisten im Vorfeld schon viel beachteten Ausstellung so herausgekommen ist. Ich würde schnell fündig und kam doch einiger-
maßen ins Staunen: Raten Sie mal, wie viele Besucher diese groß-
artige Neuerung anlockte? 

In Anbetracht der Tatsache, dass selbst eine Veranstaltung wie die von den Medien kaum erwähnte Kirchenmesse "GLORIA" mehr als 3.000 Besucher anzieht, bewegte sich meine eigene Schätzung auch wegen der vermuteten Neugier vieler Paare doch im Bereich von 4.000 Gästen, zumal in Deutsch-
land doch am laufenden Band geschieden wird.
Jetzt bin ich aber endgültig geschockt! - Es waren nicht 4.000 Besucher, auch nicht 40.000, sondern sage und schreibe 40...! -- Nein, das ist jetzt kein Druckfehler, Sie haben also richtig gelesen.
Schauen Sie mal die Berichte: Journalisten waren zwar reichlich da, aber "über den ganzen Tag verteilt" nur gerade mal 30- 40 scheidungswillige Besucher. Ob viele Paare doch noch ein Gefühl dafür haben, dass eine Scheidung nicht wirklich so ein toller Anlass zum Feiern ist?

"RuhrNachrichten" und "SAT.1" ---> HIER und HIER !